1. Lokales
  2. Stolberg

Stolberger des sexuellen Missbrauchs angeklagt

Stolberger des sexuellen Missbrauchs angeklagt

Stolberg/ Aachen. Sexuellen Missbrauch in sieben Fällen wirft die Staatsanwaltschaft Aachen einem 56-jährigen Stolberger vor.

Am Freitag startet der Prozess vor der 5. Großen Strafkammer des Aachener Landgerichtes.

Der Angeklagte soll in den Jahren 1989 bis Ende 1997 die minderjährigen Töchter seiner damaligen Lebensgefährtin und späteren Ehefrau zu sexuellen Handlungen gezwungen haben.

Beim gemeinsamen Fernseh gucken soll der 56-Jährige die damals sieben- und neunjährigen Kinder zu sexuellen Handlungen an seinem Geschlechtsteil aufgefordert haben.

Zudem wird dem Stolberger vorgeworfen, eines der beiden Kinder zum Anschauen eines Pornofilmes gezwungen zu haben.

Die ältere Tochter behauptet, damals 100 Mark von dem Angeklagten für die sexuellen Handlungen bekommen zu haben. Außerdem habe ihr Stiefvater versucht, mit ihr den Geschlechtsverkehr auszuüben.

Den Schwestern soll der Angeklagte nach jeder Tat gedroht haben, sie seien für das Auseinanderbrechen der Familie verantwortlich, falls sie jemandem von den Übergriffen erzählten.

Doch 1998, ein Jahr nach dem Umzug der Familie nach Eschweiler, offenbarte sich die ältere Schwester einer Freundin. Es kam zur Anzeige. Für den Prozess hat das Landgericht acht Verhandlungstage vorgesehen.