Stolberg: Startschuss: Auf dem Hoyer-Gelände beginnt der Neubau

Stolberg: Startschuss: Auf dem Hoyer-Gelände beginnt der Neubau

Lange haben die Münsterbuscher darauf gewartet: Die Bauarbeiten auf dem Hoyer-Gelände im Schatten der Herz-Jesu-Kirche haben begonnen. Zuerst realisiert dort Investor Kurt Pidun einen Neubau mit elf Eigentumswohnungen zwischen 56 und 93 Quadratmeter Wohnfläche.

„Acht Wohneinheiten sind bereits notariell veräußert“, sagt der Architekt aus Herzogenrath. Ende Juli 2018 ist die Fertigstellung geplant. Derweil wird die bislang geplante Sanierung der alten Kartonagefabrik noch einmal überarbeitet, um das Projekt aktuellen Entwicklungen des Wohnungsmarktes anpassen zu können.

Lange haben die Münsterbuscher darauf gewartet: Die Bauarabeiten auf dem Hoyer-Gelände im Schatten der Herz-Jesu-Kirche haben begonnen. Zuerst realisiert dort Investor Kurt Pidun einen Neubau mit elf Eigentumswohnungen zwischen 56 und 93 Quadratmeter

Ein Abriss des 1913 als Großbäckerei gebauten und von 1950 bis 2001 als Kartonagefabrik genutzten Ensembles schließt Pidun mittlerweile nicht mehr aus.

Ende Oktober möchte der Investor mit seinem zweiten großen Projekt in Stolberg beginnen: Der Neubau von Eigentumswohnungen neben der Dummen-Villa am Kaiserplatz ist mittlerweile überplant und die Unterlagen zu Genehmigung eingereicht worden.

Pidun: „Wir hatten zuerst nur sehr große Wohnungen vorgesehen, aber die Nachfrage nach kleineren Einheiten ist größer.“ Deshalb sollen in einem Neubauteil nun auch kleinere Wohneinheiten entstehen.