Stolberg: Stadtkirmes: Besucheransturm bleibt aus

Stolberg: Stadtkirmes: Besucheransturm bleibt aus

Eher mäßig besucht war die Stolberger Stadtkirmes am Wochenende, was wohl vor allem zahlreichen Konkurrenzveranstaltungen geschuldet war — und dem ziemlich ungemütlichem Wetter. Doch am Montag besteht bei vielleicht freundlicherer Witterung noch einmal die Chance, die bunte Kirmes in der Innenstadt zu besuchen.

Dort konzentriert sich das Geschehen auf zwei Punkte. Auf den Kaiserplatz, wo die St.-Sebastianus-Schützen Stadtmitte ein starkes Programm auf der Showbühne geboten haben (ausführlicher Bericht folgt) und den Bierwagen betreiben und die KG Echte Frönde Waffeln und Kaffee anbietet.

Ein schmucker Autoscooter für Kinder lockt dort ebenso wie sechs weitere Geschäfte von Schaustellern. Der zweite Schauplatz erstreckt sich vom Bastinsweiher bis kurz vor den Jordanplatz, der den Kirmesbesuchern diesmal lediglich Parkplätze bietet. Eine große Raupenbahn befindet sich an der Frankentalwiese, gleich zwei Kinderkarussells drehen ihre Runden, und zehn weitere Schausteller haben ihre Buden und Geschäfte aufgebaut.

Nach dem verregneten Samstag, haben am Sonntag allerdings viele Schausteller nicht — wie im Internet angekündigt — um 10 Uhr ihre Geschäfte geöffnet, sondern zeigten sich erst gegen Mittag den Kirmesbesuchern.

(dim)
Mehr von Aachener Zeitung