Stolberg-Atsch: Stadt will Tempolimit in der Atsch ausweiten

Stolberg-Atsch: Stadt will Tempolimit in der Atsch ausweiten

Die Stellungnahmen fallen sehr unterschiedlich aus, doch die Stadt Stolberg will an ihren Plänen festhalten und die Tempo-30-Zone auf der Würselener Straße bis zur Einmündung Steinbachstraße ausweiten. Einen entsprechenden Beschlussvorschlag unterbreitet sie dem am 26. Februar tagenden Verkehrsausschuss.

Dabei verweist die Verwaltung nicht nur auf die Zustimmung von Aseag und Feuerwehr, sondern vor allem auf ihre nach wie vor gültige Einschätzung, dass die Verkehrssituation auf der Landesstraße 23 im Interesse der Fußgänger und Radfahrer entschärft werden muss.

„Nicht nur vor dem Hintergrund einer verbesserten Schulwegsicherung, sondern auch hinsichtlich des zukünftig aus der Steinbachstraße auf die Würselener Straße treffenden Radweges der Grünmetropole ist die Maßnahme notwendig”, betont der städtische Fachbereichsleiter Andreas Pickhardt.

Der für den Streckenabschnitt eigentlich zuständige Landesbetrieb Straßen NRW sieht eine solche Notwendigkeit allerdings nicht. Gleiches gilt für die Polizei, die ihre Ablehnung damit begründet, dass die Unfalllage auf der Würselener Straße „unauffällig” sei und es in den vergangenen drei Jahren keinerlei Vorfälle mit Beteiligung von Fußgängern gegeben habe. Zudem sei keine Gefahrensituation in Zusammenhang mit dem Weg zur Atscher Grundschule festzustellen.

Mehr von Aachener Zeitung