1. Lokales
  2. Stolberg

Stolberg: Stadt Stolberg spart nicht an Schularbeitshilfe

Stolberg : Stadt Stolberg spart nicht an Schularbeitshilfe

Die offene Ganztagsgrundschule kann keinen Ersatz für die Schularbeitshilfe bieten.

Davon ist die Stadtverwaltung überzeugt und will deshalb für die Unterstützung von insgesamt 160 Kindern aus schwierigen sozialen Verhältnissen im Stadtgebiet weiterhin jährlich rund 185000 Euro zur Verfügung stellen.

„Durch die konzentrierte Unterstützung soll erreicht werden, dass hilfsbedürftige Familien stabilisiert und in ihrer sozialen und erzieherischen Kompetenz gestärkt werden, um ihren Kindern ein Leben in der Gemeinschaft aus eigener Kraft zu ermöglichen”, formuliert Ferdi Gatzweiler das Ziel der Schularbeitshilfe und erteilt möglichen Sparplänen in diesem Bereich eine klare Absage.

„Durch diese Bezuschussung werden erhebliche Mittel in der Jugendhilfe eingespart”, verweist Gatzweiler auf ein Rechenbeispiel. Demnach kostet die Schularbeitshilfe pro Kind und Jahr 1200 Euro, ein Platz in einer Tagesgruppe hingegen 27000 Euro.