Aufwendige Rettung: Spaziergänger stürzt 15 Meter tief ab und verletzt sich schwer

Aufwendige Rettung : Spaziergänger stürzt 15 Meter tief ab und verletzt sich schwer

Ein Spaziergänger ist am Montagabend eine rund 15 Meter tiefe Böschung in der Nähe des Glashütter Weihers in Stolberg hinuntergestürzt. Die Rettungskräfte konnten den schwer verletzten Mann bergen und in ein Krankenhaus bringen.

Laut Polizeibericht rief das Unfallopfer um 18.50 Uhr bei der Feuerwehr Stolberg an, dass er eine Böschung in der Nähe des Schellerwegs hinuntergefallen sei. Sein genauer Standort in dem Waldstück war ihm jedoch unbekannt. Er könne sich nicht mehr bewegen und benötigte Hilfe. Der Schwerverletzte war am Telefon nur schwer zu verstehen.

Aufgrund der unklaren Situation rückten neben Rettungswagen und Notarzt das Hilfeleistungslöschfahrzeug der Feuerwache und die Löschgruppe Münsterbusch aus, die sofort mit der Suche begannen, während sie mit dem Verunglückten weiter telefonierten. Schließlich konnte der Mann seitlich eines Fußwegs zwischen der Schwimmhalle und An der Kesselschmiede gefunden.

Durch den steilen Abhang gestaltete sich die Rettung schwierig, die vom ausgebildeten Höhenretter Markus Löbbecke geleitet wurde. Mit einer Trage konnte der Schwerverletzte schließlich geborgen, wieder auf den Weg gebracht und anschließend in ein Krankenhaus transportiert werden.

(red/pol/dpa)
Mehr von Aachener Zeitung