Handball: Souveräner Kampfsieg der Stolberger im Verfolgerduell

Handball : Souveräner Kampfsieg der Stolberger im Verfolgerduell

Mit nunmehr fünf Siegen in Folge klettern die Stolberger als Aufsteiger auf den dritten Tabellenplatz hinter BTB 2. Damit liegt man drei Punkte hinter dem Tabellenführer aus Opladen und noch einen Punkt hinter BTB Aachen 2. Drei Spieltage vor Saisonende bleibt die Spannung hoch, jedoch hat auch der punktgleiche HC Weiden 2 auf dem vierten Tabellenlatz noch beste Karten.

Und das Ergebnis konnte sich sehen lassen: Stolberger SV Herren 1 - MTV Köln 1850 Herren 2 27:20 (13:10) lautete es.

Von Spiel zu Spiel denken und sich der momentanen Situation erfreuen, kommentiert der Stolberger Vorstand die gelungene Saison. Vor einer gut gefüllten Halle gingen die Gäste aus Köln nur ein einziges Mal im Spielverlauf in Führung, nämlich zum 1:0. Danach nahmen die Stolberger das Heft in die Hand und gaben die Führung bis zum Spielschluss nicht mehr aus der Hand. Selbst als Spielgestalter Tim von der Stein beim Spielstand von 5:4 in der 15. Minute für eine Abwehraktion vom Platz gestellt wurde, konnte das die Stolberger nicht stoppen. Im Gegenteil, über ein 7:3 brachten die Stolberger Ihren Vorsprung bis zum 13:10 sicher in die Kabine.

In der zweiten Hälfte entwickelte sich eine höchst dynamische Begegnung, die alles zeigte, was Handballsport zu bieten hat. Bis zur 40 Minute war es ein offener Schlagabtausch, in dem die Stolberger jedoch immer mit ein bis zwei Toren vorne lagen. Die 40. Minute brachte dann die Vorentscheidung. Zwar konnte Jannick Kertz vom MTV die Kölner beim 16:17 auf ein Tor heranbringen, aber dann kippte das Spiel zu Gunsten der Stolberger.

In der Folgezeit übernahmen die Stolberger, gestützt auf eine sehr starke Abwehrleistung, die Spielregie. Ein Lauf zum 23:16 brachte die Stolberger endgültig auf die Siegerstraße. Als dann auch noch David Schornstein in der 50. Minute einen Siebenmeter abwehrte, war allen im Glashütter klar, wer am Abend als Sieger von der Platte geht. Letztlich war das 27:20 ein gerechtes Ergebnis und lässt die Stolberger noch einmal an der Tabellenspitze anklopfen.

Edgard Brülls zeigte sich erfreut über „seinen" vierten Sieg in Folge. „Entscheidend für diesen wichtigen Sieg war wieder einmal unsere gute Abwehrleistung. Von der 41. bis zur 50. Minute ließen wir kein Gegentor zu. Wieder einmal zeigte das Team eine beachtliche, mannschaftliche Geschlossenheit. Die Unterstützung durch unsere zweite Herrenmannschaft funktioniert ausgezeichnet, bereits mehrfach konnten wir erfolgreich Spieler einbinden, so wie heute Erik Schartmann und bereits zum zweiten Mal Paul Dalladas.

Diese Woche werden wir uns gewissenhaft auf die nächste schwere Aufgabe am Sonntag in Frechen vorbereiten. Frechen wird uns alles abverlangen, die Uhr steht also am kommenden Sonntag ab 18 Uhr in der Halle Burgstraße im Herbertskaul in Frechen wieder auf „Null". Über zahlreiche Unterstützung freuen wir uns“, resümiert Coach Brülls.

Mehr von Aachener Zeitung