1. Lokales
  2. Stolberg

Stolberg: Shootingstar auf dem Kaiserplatz

Stolberg : Shootingstar auf dem Kaiserplatz

Genüsslich steckt sich Sänger Winson eine Fritte in den Mund. Die letzte Stärkung vor seinem Auftritt auf der kleinen, provisorischen Bühne vor dem Eins Live-Bus, der am Dienstag auf dem Kaiserplatz Halt machte.

Durch insgesamt 16 Städte tourt der Bus, rührt die Werbetrommel für das große Open-Air-Festival „Königstreffen” in Herzogenrath-Merkstein am 4.Juli ab 11 Uhr.

Die Konzertveranstalter rechnen mit 15.000 Zuschauern, die an jenem Sonntag ins Merksteiner Stadion strömen, um „Die Ärzte” - der Topact der Veranstaltung - „Wir sind Helden”, „2raumwohnung”, „Keane”, „Furia”, Winson und andere Künstler zu sehen. „Das ist unser erstes Open-Air-Festival dieser Art”, erklärt Radiosprecher Ingo Schmoll, der das Konzert moderieren wird. Und es soll nicht das letzte sein. Ganz im Gegenteil, „Eins Live will das Festival zur festen Veranstaltung machen.”

Winson freut sich riesig auf das Konzert. Doch jetzt steht erstmal die Kostprobe für die Kupferstädter an. Es geht los. Enthusiastisch röhrt er ins Mikro, Passanten bleiben neugierig stehen, höchst erfreut über die Abwechslung.

Der Ruhm ist quasi über Nacht über den 28-Jährigen hereingebrochen. Das Eins-Live-Radio spielt seinen Hit „Wovon lebt eigentlich Peter?” rauf und runter. Seine Musik beschreibt der Berliner als „experimentell”, alles Marke Eigenbau. In Deutsch und Englisch besingt er Gesellschaftsprobleme und die Liebe.

Musik seit dem 14. Lebensjahr

„Mein Nachname ist tatsächlich Winson, also eigentlich Markus Winson. Das klingt aber so blöd, dass ich schon als Fünfjähriger beschloss, mich nur Winson zu nennen.” Nein, das sei kein Witz, versichert der junge Mann, der seit seinem 14. Lebensjahr Musik macht. Mit dem Peter-Lied gelang ihm der Einstieg in das professionelle Musikbusiness. Eine CD gibt es bereits auch. „So sah die Zukunft aus”, heißt die Scheibe.

Festivalkarten für 36 Euro (plus Vorverkaufsgebühren) gibt es über die Eins Live-Hotline 0180 5678111. Die Karten gelten auch als Fahrkarten im AVV.