Stolberg: Selbstmordversuch: Mühle abgeriegelt

Stolberg: Selbstmordversuch: Mühle abgeriegelt

Mit großem Aufgebot hat die Polizei am Donnerstag den Selbstmordversuch eines Stolbergers vereitelt. Der 43-Jährige drohte gegen 13.30 Uhr in einem Wohnhaus an der Salmstraße, sich zu erschießen.

<

p class="text">

Da nicht klar war, ob der Mann ernst machen und vielleicht noch andere Personen gefährden würde, forderte die Polizei eine Spezialeinheit an. Außerdem eine Verhandlungsgruppe, die auf Gespräche mit Suizidgefährdeten geschult ist. Das Viertel wurde abgeriegelt. Nach gut einer Stunde gab der 43-Jährige auf. Er wurde in ein Krankenhaus gebracht. Seine Waffe war eine Schreckschusspistole.

Mehr von Aachener Zeitung