1. Lokales
  2. Stolberg

Mit Abstand genießen: Sehenswerte Kunst im Eupener Land

Mit Abstand genießen : Sehenswerte Kunst im Eupener Land

Die Kunstroute Weser-Göhl, organisiert von Karl-Heinz Oedekoven, lädt alle Kunstfreunde für kommenden Sonntag, 7. Juni, zwischen 14 und 17 Uhr, ein, zahlreiche Stationen in der Dreiländer-Region zu besuchen.

Dieses Mal liegen an der Kunstroute in Belgien:

  • Galerie vorn und oben, Benjamin Fleig, Katharinenweg 15a, Eupen-Kettenis
  • Atelier Jana Rusch, Rosenweg 27, Eupen
  • Kunst und Kultur im Köpfchen (KuKuK), Eupener Straße 420, Aachen und Aachener Straße 261a, Raeren
  • Atelier I. S., Inge Sauren, Heidestraße 39, Walhorn
  • Kulturelle Begegnungsstätte „Maison art Pütz“, Rue de Hombourg 2, Montzen
  • Atelier und Skulpturengarten „Kraftwerk“ Gertrude Kraft, Kirchstraße 11a, Hauset und Kloster Garnstock, Route d‘Eupen 224, Baelen.

Die Gäste werden freundlich gebeten ihre Schutzmasken aufzusetzen und zwei Meter Abstand einzuhalten.

Geschlossen bleiben:

  • Kulturzentrum Alter Schlachthof Eupen, Rotenbergplatz 17, Eupen
  • Galerie-Café Nussstöck, Stöck 45, Hauset
  • Ramírez-Máro-Institut, Gostert 102, Hauset-Raeren
  • Atelier Schoenen, Berlott 30, Eynatten
  • Atelier und Druckwerkstatt Stephanie Binding, Buschbergerweg 42a, Kettenis
  • Atelier Prof. Wolfgang Binding, Johannesberg 101, Raeren-Eynatten
  • Fondation Peter Paul J. Hodiamont, Mazarinen 9, Baelen
  • Zentrum für Kunst und Kultur de Kopermolen, von Clermontplein, Vaals
  • Skulpturenhügel von Birgitta Lancé, Senserbachweg 210, Aachen-Lemiers
  • Atelier im „Grundhaus Aachen” Sonja Weißenfeld, Christiane Ponßen-von Wolff, Lütticher Straße 281, Aachen

Die bekannte Veranstaltung findet jeden ersten Sonntag im Monat statt. Der Eintritt ist wie immer frei. Weitere Infos im Netz unter: www.kunstroute-weser-goehl.eu.