Stolberg: Schwimmwettkampf 2015: Grundschulen erreichen die Endrunde

Stolberg: Schwimmwettkampf 2015: Grundschulen erreichen die Endrunde

Zur Vorrunde der Schwimmwettkämpfe sind jetzt Kinder von neun der zehn Stolberger Grundschulen ins Wasser gestiegen. Sie mussten verschiedene Spiele absolvieren, bei denen immer zehn Mädchen und Jungen einer Einrichtung ein Team bildeten. Gefragt waren Schwimmfähigkeit, Ausdauer, Koordination und Mannschaftsgeist.

So musste beispielsweise ein Becher — gefüllt mit Wasser — transportiert, ein Kind auf einer Matte von einem Beckenrand zum anderen geschoben und ein nasses T-Shirt in fliegendem Wechsel von einem Kind zum anderen übergestreift werden, ehe sich das Kind damit ins kühle Nass stürzen durfte. Ein Tauchspiel sowie der Lauf über eine 20 Meter lange Matte rundeten den Wettkampf ab.

Als Sieger der beiden Gruppen qualifizierten sich für die Endrunde die Grundschulen aus Zweifall, Mausbach, Gressenich und Breinig. Man darf gespannt sein, welche Schule am 12. März den Pokal von Bürgermeister Tim Grüttemeier überreicht bekommt und zum Sieger des Stolberger Schwimmwettkampfes der Grundschulen 2015 gekürt wird.