Stolberg-Büsbach: Schultheater: Hexen, Fliegenpilze und die Fee Amamrinelli

Stolberg-Büsbach: Schultheater: Hexen, Fliegenpilze und die Fee Amamrinelli

„Der verzauberte Wandertag“ bildet Auftakt zum 25. Stolberger Schüler-Theater-Festival. Humorvoll und kurzweilig haben Kinder der Büsbacher Grundschule das Theater-Festival eröffnet.

Gekonnt setzten sie unter der Regie von Beate Lopopolo und Mirka Völl das Stück „Der verzauberte Wandertag“ nach einer Geschichte von Daniela Birkner in Szene und begeisterten das Publikum in der Mensa der Grundschule.

So ein Wandertag im Wald sei „voll öde und außer Moos nicht los“, befinden die Kinder zunächst. Der nächste Ausflug solle lieber in den Medienraum der Schule führen, denn: „So ein Wald sieht im Fernsehen sowieso viel besser aus.“

Invasion von Fliegenpilzen

Doch weit gefehlt: Die Kinder finden ein Zauberbuch und kaum ist die erste magische Formel gesprochen, beginnen die Abenteuer. Die Kinder kommen mit Tieren ins Gespräch und erfahren einiges über die Waldbewohner. Sie treffen auf ein lebensgroßes Bonbon, und auf eine Gruppe böser Hexen, die prompt eines der Schulkinder entführt.

Eine wahre Invasion von riesigen Fliegenpilzen überrascht die Zuschauer, und die Autorin des Zauberbuches, die Fee Amamrinelli, wendet am Ende alles zum Guten und zaubert das entführte Kind wieder herbei.

Engagiert und mit schauspielerischem Talent brachten die 15 Kinder „Der verzauberte Wandertag“ bezaubernd auf die Bühne, und der lang anhaltende Applaus des Publikums dankte es ihnen.

Im Rahmen des 25. Stolberger Schüler-Theater-Festivals präsentieren als nächstes Kinder der Grundschule Hermannstraße das Stück „Die Rache der Traumfee“ am Dienstag, 17. Juni, um 18 Uhr im Kulturzentrum Frankental an der Frankentalstraße.

Kinder der Grundschule Gressenich bringen schließlich am Montag, 30. Juni, das „Abenteuer Schule“ auf die Bühne.

Die Inszenierung beginnt um 14.30 Uhr im Feierraum der Gressenicher Grundschule, Rote Erde 6.

(dim)