Stolberg-Dorff: Schützenkirmes der besonderen Art in Dorff

Stolberg-Dorff: Schützenkirmes der besonderen Art in Dorff

Die letzten Vorbereitungen laufen auf Hochtouren. Schon an diesem Wochenende findet in Dorff die Schützenkirmes der St. Hubertus Schützenbruderschaft 1623 Dorff statt, die nun schon seit vier Jahren mit dem Motto „Unser Dorff feiert Kirmes“ an die Bedeutung des Festes für die gesamte Ortsgemeinschaft erinnert.

Ein regelrechter Ausnahmezustand herrscht ganze vier Tage lang im kleinsten Stadtteil Stolbergs, da wird gefeiert, gelacht, getanzt, verulkt, gegessen, getrunken und marschiert. Die Dorffer Kirmes lebt von ihrer Vielfalt. Und diese Vielfalt wollen die St. Hubertus Schützenbruderschaft und ihr Königspaar Andreas und Helga Junker kräftig feiern.

Den Beginn macht am Freitag, 18. August, ab 20 Uhr DJ Nick Schuran, der im Zelt für ausgelassene Stimmung sorgt. Bis in die Nacht wird gefeiert und getanzt. Der Samstag, 19. August, steht unter einem ganz besonderen Motto: „Der König lädt zum Sommernachtsball.“

Und genau so wird gefeiert: mit einem sommerlichen Getränk wird jeder begrüßt, der in festlicher Abendgarderobe erscheint; und natürlich gehört zu einem Ball auch der Tanz! Eingeleitet wird dieser Tag mit der Messe durch den Präses der Bruderschaft, Pfarrer Ulrich Lühring, um 17.30 Uhr in der Kirche St. Mariä Empfängnis. Nach dem anschließenden Umzug durch den Ort kehrt man dann ins Festzelt ein, wo nicht nur der Königsball eröffnet wird, sondern die Live Band Celebration zur Stimmung beiträgt.

Der Sonntag, 20. August, beginnt mit dem traditionellen Frühschoppen um 10.30 Uhr bei Speck und Ei. Um 15 Uhr geht es weiter. Mit Kaffee und Kuchen kann man der Band lauschen, sich unterhalten und auf sein Glück bei der jährlichen Verlosung hoffen. Für die Kinder steht ein Unterhaltungsprogramm bereit. Um 16 Uhr treffen sich die Dorffer Vereine sowie ihre Gäste, die Schützenbruderschaften aus Breinig und Krauthausen, um das Königspaar in einem großen Festzug zum Kirmesball abzuholen.

Unumstritten einzigartig ist der Montag, 21. August, der Dorffer Schützenkirmes: Um 10.30 Uhr treffen sich ganz Dorff und seine Fans auf dem Lindenplatz, um dem Spaß und Ulk zuzusehen, den sich die Dorffer Ulkparadenjungs für den König und sein Gefolge haben einfallen lassen. An Ausgelassenheit ist dieser Tag wohl unübertroffen, die Stimmung im Zelt unbeschreiblich.

Auch wenn die Freude durch die bevorstehende Beerdigung der Kirmes 2017 am Fußballplatz getrübt wird. Hier findet das vier Tage dauernde Fest dann seinen Ausklang. Doch die Freude auf die nächste Schützenkirmes ist schon leise in allen Gesprächen zu hören. Denn schon ganz nah ist der nächste Samstag, an dem nicht nur die Ereignisse der Kirmes besprochen werden, sondern auch der neue Schützenkönig, die neue Schützenkönigin durch den Vogelschuss auserkoren werden.