Stolberg: Schnellzug-Dampflok zum Kurzbesuch in Stolberg

Stolberg: Schnellzug-Dampflok zum Kurzbesuch in Stolberg

Die Atsch stand unter Dampf: Genau genommen der Hauptbahnhof an der Rhenaniastraße, als dort jetzt ein von einer Dampflok gezogener Personenzug aus Krefeld einen kurzen Zwischenstopp einlegte.

Rund 50 überwiegend mit Kameras ausgestattete Besucher beobachteten das seltene Spektakel. Schon Mitte der 1970er Jahre hatte die Deutsche Bahn den Dampfzugverkehr eingestellt. Den Zug hatten die Eisenbahnfreude „Niederrhein/Grenzland“ gechartert, die damit eine Fahrt an den Rhein nach St. Goar unternahmen, wo sie ein großes Feuerwerk an der Loreley erwartete. Die Lok der Baureihe „01“ stammt aus den 1930er Jahren und war bereits bei Eisenbahnjubiläen in den Jahren 1935 und 1985 im Einsatz.

Stationiert ist die historische Dampflok im Nürnberger Eisenbahnmuseum, wo sie im Oktober 2005 durch ein Großfeuer erheblich beschädigt und danach wieder betriebsbereit hergestellt wurde. Auch einige der rund 15 Reisezugwagen, die die Lok mit sich führte, haben ihren Standort im Nürnberger Eisenbahnmuseum.

Mit dumpfen Dröhnen und unter Ausstoß von Dampfwolken setze sich die alte Lok danach in Richtung Düren und Köln in Bewegung, um nach dem Passieren der romantischen Rheinstrecke St. Goar zu erreichen. Begleitet wurde die Abfahrt von dem Beifall der zahlreichen Besucher. Weit nach Mitternacht machte der historische Dampfzug auf seiner Rückfahrt nach Krefeld dann noch einmal in Stolberg Station.

(doe)