Stolberg: Schach: Konzentration, Fantasie und Geduld gefragt

Stolberg: Schach: Konzentration, Fantasie und Geduld gefragt

Geschafft! Nach einem spannenden Turnierverlauf bei der Schüler- und Jugend-Schachstadtmeisterschaft stehen nun die Turniersieger und Meister der Altersklassen U16 und U12 definitiv fest.

Der Jugendwart und C-Trainer des Stolberger Schachvereins, Peter Preuschoff, hatte keinerlei Probleme, die neun angesetzten Spielrunden diszipliniert und ruhig über die Bühne zu bringen. Mit dem Abschluss der Schüler- und Jugendmeisterschaft hatte man genügend Gesprächsstoff bezüglich Dramatik und Turbulenzen einiger Spielpaarungen.

Doch am Ende gab es glückliche Gewinner, aber auch gute Verlierer.

Zwei Altersklassen

In der Altersklasse U16 wurde Lena Scheen Schachstadtmeisterin mit acht Punkten. Schachstadtmeister der Altersklasse U12 wurde Daniel Fehrenbacher mit 6,5 Punkten. Beide Altersklassengruppen spielten gemeinsam in einem Turnier gegeneinander und stellten sich dem sportlich-geistigen Kräftemessen, bei dem abschließend wieder eine Trennung der Altersklassen die einzelnen Meister bestimmte. Die Kids haben dieses Turnier buchstäblich genossen und waren mit körperlichen Einsatz und Begeisterung voll bei der Sache.

Die Faszination für das Schachspiel bittet allen die Möglichkeit, die Konzentrationsfähigkeit zu trainieren. Darüber hinaus werden Fantasie, Kombinationsfähigkeit, folgerichtiges Denken und Entschlusskraft gefördert, Geduld und Zuversicht gestärkt, eine kritische Einstellung gegen sich selbst und auch anderen gegenüber gewonnen.

Kennern der Schachszene und Zuschauern bei diesem Turnier war das Prozedere bestens bekannt. Man betritt den Turnierraum des Geschehens und findet die aktiven Schachkids vertieft in angespannter ruhiger Sitzposition vor. Voll konzentriert fixieren die Augen das markante Spielfeld von 64 Feldern, bestückt mit weißen und schwarzen Figuren. Die Ruhe des Spielraumes durchbricht nur das gleichmäßige und scheinbar unaufhörliche Ticken der Schachuhren.

Die Platzierungen im Einzelnen: Altersgruppe U16: 1. Platz, Schach­stadtmeisterin Lena Scheen mit 8 Punkten vor Jan Grümmer mit 7 Punkten und David Uthe mit 6,5 Punkten. Auf den weiteren Plätzen folgen Jonas Mattelé mit 3 Punkten vor Simon Wegmann mit ebenfalls 3 Punkten und Jona Göttgens-Steil.

Altersgruppe U12: 1. Platz, Schach­stadtmeister Daniel Fehrenbacher mit 6,5 Punkten vor Friedjof Alms mit 4 Punkten und Carla Scheen sowie Marvin Fehrenbacher mit jeweils 3 Punkten.

Training im Rolandshaus

Der Stolberger Schachverein bietet Trainingszeiten im Kolpingraum des Rolandshauses an. Wer 18 Jahre und jünger ist, in Stolberg oder Umgebung wohnt, Schach spielt und Lust hat, seine vorhandenen Grundkenntnisse in einer harmonierenden Gemeinschaft zu erweitern, für den oder die gilt: Schalte Playstation, PC und so weiter aus und Deinen Kopf an: Spiele Schach mit Gleichaltrigen und melde Dich, besuch doch einmal unverbindlich einen der Spielabende! Gespielt im Rolandshaus an der Steinfeldstraße 4. Schüler und Jugend treffen sich mittwochs von 17.30 Uhr bis 19 Uhr, Senioren mittwochs ab 19 Uhr. Jugendwart Peter Preuschoff und Lothar Harzheim, Spieler der 1. Mannschaft, freuen sich sehr auf neue Gesichter.

Mehr von Aachener Zeitung