Rohrbruch im Steinweg hat Konsequenzen

Rohrbruch im Steinweg : Trinkwasser kann bald wieder genutzt werden

Nach dem Rohrbruch im Steinweg am Sonntagabend gab es für die Anwohner noch Konsequenzen. Das Trinkwasser durfte bislang nicht genutzt werden. Wie lange noch?

Es sei eine Vorsichtsmaßnahme gewesen, erläutert Enwor-Pressesprecher Wolfgang Fischer das Vorgehen des Versorgers. Nach dem Rohrbruch im Steinweg am Sonntagabend hätten die Leitungen zunächst gespült werden müssen. In dieser Zeit sollten die Anwohner das Wasser aus den Hähnen nicht als Trinkwasser nutzen. Darüber hatte der Versorger sie schriftlich informiert. Nun gibt es gute Nachrichten. „Im Laufe des Tages soll dies wieder aufgehoben werden“, erklärte Fischer auf Nachfrage unserer Zeitung. Auch darüber würden die Anwohner des Steinwegs vom Versorger informiert.

(se)
Mehr von Aachener Zeitung