Ritzefeld-Gymnasium: Schüler feiern ausgelassen Karneval

Von: nju
Letzte Aktualisierung:
11646702.jpg
Auf der Bühne des Ritzefeld-Gymnasiums waren zahlreiche akrobatische Aufführungen zu sehen. Bei der Veranstaltung hatte auch Prinz Holli I. seinen Spaß. Foto: N. Junker

Stolberg. Dass der Karneval in Stolberg garantiert nicht vom Aussterben bedroht ist, bewiesen alle in der Aula des Ritzefeld-Gymnasiums anwesenden Karnevalsvereine, die mit zum Teil sehr jungen Nachwuchskräften angereist waren und ein buntes Programm aus Gardetanz, Musik und Akrobatik boten.

Es ist wie Bürgermeister Tim Grüttemeier es in seiner kurzen Begrüßung an die Narren, die sich am Samstagvormittag in der Aula des Ritzefeld-Gymnasiums eingefunden hatten, um sich gemeinsam auf den bevorstehenden Straßenkarneval einzustimmen sagte: „Ein großer Dank gilt vor allem den Eltern und Trainern der Karnevalsvereine, die dafür sorgen, dass das traditionsreiche Brauchtum Karneval in Stolberg nicht ausstirbt. Den heute anwesenden Kindern gehört die Zukunft des Kupferstätter Karnevals.“

Die Sitzung für Kinder und Jugendliche, deren Eintritt für alle Bürger frei war, eröffneten die Kupferstätter Kameraden, die mit Mariechen Lotta Werner und ihren „Bambinis“ einen erfolgreichen Start hinlegten und das Eis zum jecken Publikum deshalb rasch brachen.

Auch Nachwuchsbauchredner Moritz Dott aus Büsbach bewies zusammen mit seiner Puppe unter dem Namen „Kolonia Duett“ und einer sehr unterhaltsamen Rede, dass der Karneval in Stolberg lebendiger denn je zu sein vermag. Das so genannten Jugendcorps „De Kaafsäck“ sorgten mit einer bunten musikalischen Darbietung verschiedenster Karnevalslieder ebenfalls für gute Stimmung im Saal, die auch die KG „de Wenkbülle“ zu unterstützen wusste.

Der artistischen Darbietung der Jugendgarde folgte der Showtanz der „Minis“, die von Kostüm bis hin zum eigentlichen Tanz auf ganzer Strecke überzeugten. Auch die KG Büsbach, die dieses Jahr als ältester Stolberger Karnevalsverein ihr 88-jähriges Jubiläum feiern darf, fand den Weg mit einem Großteil ihrer Besetzung zum Ritzefeld- Gymnasium.

Getreu ihrem Motto „ob Handball, Schule oder Karneval, wir spielen im Team- auf jeden Fall“ eröffneten die Prinzen Twins Yannick I. und Marvin I. (Yannick und Marvin Költer), das facettenreiche Programm der „Bareschesser“. Egal ob mit Bambinimariechen Celina Schartmann, Jugendmariechen Noelia Wilhardt Zorilla, Kindertollität des Vorjahres, Bareschesser- Minis oder Pänz, die Büsbacher unterhielten mit jedem ihrer Programmpunkte.

Auch die Tanz AG der Grundschule Grüntalstraße wagte den Schritt auf die große Bühne und führte einen originellen Tanz auf. Es folgte die Erste Große Stolberger Karnevalsgesellschaft, die mit ihrer Kindertolliät Emilie I. (Emilie Mehl), Kinder- und Jugendgarde, Kindermariechen Charlotte Claßen und Tanzmarie Eva Schulz angereist war.

Nach Tanz und einer musikalischen Darbietung von Emilie I. folgte zu guter Letzt der Auftritt des Stolberger Prinzen Holli I. (Holger Schulz). Obgleich viele der anderen Karnevalsgesellschaften leider bereits frühzeitig ihren Heimweg angetreten hatten, ließ die jecke Majestät es sich nicht nehmen, zusammen mit seinem Hofstaat sein beliebtes Prinzenlied vorzutragen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert