Stolberg: Ritzefeld-Gymnasiasten auf Platz 2 hinter Pesch

Stolberg: Ritzefeld-Gymnasiasten auf Platz 2 hinter Pesch

Spannende Spiele, starke Besetzung: Beim Bezirksfinale im Schach haben die Schulen aus der Städteregion überzeugt. Sie standen letztlich in den Wettkampfklassen II (Jahrgänge 1998 bis 2004) und III (2000 bis 2004) jeweils auf dem Siegertreppchen.

Im Stolberger Ritzefeld-Gymna­sium spielten insgesamt 15 Mannschaften, die allesamt als amtierende Städte- und Kreismeister angereist waren, ein Rundenturnier über sieben Runden mit einer Bedenkzeit von 15 Minuten pro Spieler.

In der Wettkampfklasse II sicherte sich das Kölner Gymnasium Pesch nach sieben extrem spannenden Runden ungeschlagen (14:0) den Sieg vor dem Stolberger Ritzefeld-Gymnasium (12:2) und dem St.-Ursula-Gymnasium Brühl (10:4).

Einen ebenfalls sehr guten dritten Platz erreichte das Aachener Kaiser-Karls-Gymnasium (9:5) in der Wettkampfklasse III hinter dem St.-Ursula-Gymnasium Brühl (13:1) und dem Bonner Carl-von-Ossietzky-Gymnasium (12:2).

Jede teilnehmende Mannschaft erhielt eine Urkunde, gestiftet vom städteregionalen Schulamt. Die drei besten Mannschaften jeder Wettkampfklasse erhielten zusätzlich Siegerpokale. Die Sieger der beiden Wettkampfklassen haben sich mit ihrem Erfolg in Stolberg nun für das Landesfinale qualifiziert.