Stolberg/Würselen: „Rap Huhn“ der Schulen begeistert Zuschauer

Stolberg/Würselen : „Rap Huhn“ der Schulen begeistert Zuschauer

Die Freilichtbühne Burg Wilhelmstein im Tal der Wurm am östlichen Ufer des Würselener Stadtteils Bardenberg in der Städteregion bot eine hervorragende Kulisse für die Uraufführung des „Rap-Huhns“ von Felix Janosa.

Mehr als 700 Gäste darunter die Grundschulen Wurmtalschule Würselen, Bardenberg, Grundschule Gressenich und Hermannschule Stolberg sowie die Kita Zauberschloss aus Aachen lauschten der Geschichte der auf dem Land wohnenden Hennen Hennrike, Hennriette und Huhnigunde und dem Küken Eggbert mit dem in der Stadt wohnendem Rap-Huhn.

Die sieben humorvollen Lieder hatte Peter Verhees mit zwei Auswahlchören oben genannter Grundschulen aus Stolberg seit September 2017 einstudiert. Den Erzähler mimte der Komponist selbst, der auch am Piano für die musikalische Begleitung sorgte.

An der Gitarre begleitete Peter Verhees. Stefanie Rozek und Anja Terrode, die die Schultheatertage begleiten, Schulrätin Beatrix Wollgarten und Axel Wirtz von der Städteregion zeigten sich mächtig stolz ob dieses großen Ereignisses. Alle waren bei diesem herrlichen Sommerwetter gut drauf und erfreuten sich der lebendig vorgetragenen Lieder, die die Kinder auswendig vorsangen.

Bereits der Aufmarsch der quirligen Kinder in roten und blauen T-Shirts mit roten Mützen und dunklen Sonnenbrillen zauberte den kleinen und großen Zuhörer ein warmes Lächeln ins Gesicht. Und als dann der erste Song „mit frischem Biogemüse auf den Tisch kam“, und die Kinder mit ganzem Körper dabei waren und sich von der Musik leiten und anstecken ließen, war es auch um die Zuhörer geschehen. Sie gingen mit jedem Song mit und klatschten den Takt dazu.

In Stolberg feiert das Rap-Huhn am kommenden Sonntag, 8. Juli, um 15 Uhr im Rittersaal Premiere beim Kinderkonzert des Stolberger Musiksommers Premiere. Der Eintritt ist frei.

(mlo)