Stolberg: „Quatiersbüro“ berät trotz Druckfehler

Stolberg: „Quatiersbüro“ berät trotz Druckfehler

Schriftzug und Logo der Kupferstadt sowie das Landeswappen Nordrhein-Westfalens beweisen es: Das neue Quartiersbüro im Steinweg ist im Rahmen der Städtebauförderung von höheren Stellen legitimiert.

Die mangelnde Legitimation durch „Duden und Co.“ fällt allerdings auf den ersten Blick ins Auge, denn die frische Beschriftung des Ladenlokals am Steinweg 73 weist es als „Quatiersbüro“ aus. Das immerhin konsequent, denn sowohl bei beiden großen Schriftzügen, die es als „Quatiersbüro“ kennzeichnen, fehlt jeweils ein „r“, als auch bei dem Hinweis „Quatiersmanagement Talachse Innenstadt“.

Dabei handele es sich allerdings nicht um eine kommunale Sparmaßnahme, sondern vielmehr um „einen beziehungsweise drei Druckfehler“, erklärt der städtische Pressesprecher Robert Walz. Andreas Elsbroek, der das Quartiersbüro leitet, bestätigt: „Wir haben eine Druckerei beauftragt, und die Inhalte in richtiger Schreibweise übermittelt. Da die Firma die Fehler eingebaut hat, wird sie diese nun auch korrigieren müssen.“

Elsbroek und sein Team bieten kostenlos umfassende Einstiegsberatungen an für Immobilienbesitzer, die sich für die Sanierung ihrer Häuser an der Talachse interessieren. Sowohl montags von 13 bis 15 Uhr und donnerstags von 15 bis 19 Uhr im Quartiersbüro, als auch an den jeweiligen Objekten. „Und wir gehen aktiv auf die Immobilienbesitzer zu und versuchen, sie zu animieren, damit sie sich positiv in die Entwicklung der Talachse einbringen“, beschreibt Elsbroek.

Mit Erfolg, wie der Quartiersmanager berichtet: „Die Hausbesitzer sind offen, und Interesse an Sanierungsmaßnahmen und damit auch der Werterhalt oder der Wertsteigerung der Immobilien sind durchaus vorhanden.“ Es gebe bereits einige konkrete Interessenten, die verschiedene Sanierungsmaßnahmen planen.

„Sie freuen sich über die Unterstützung seitens des Quartiersbüros und werden sicherlich bald mit der Sanierung ihrer Immobilien beginnen.“ So wie im ersten positiven Beispiel: „Noch in diesem Jahr wird die die erste mit Fördermitteln unterstützte Fassadensanierung angegangen“, sagt Elsbroek. Beratungstermine mit dem Quartiersmanager sind auch außerhalb der Öffnungszeiten des Büros möglich. Kontakt: Telefon 13660 oder per E-Mail: quartiersmanagement@stolberg.de.