Stolberg: Prüfer machen Druck

Stolberg: Prüfer machen Druck

Dass Stolberg die Überschuldung droht, hat der Stadtrat bereits im Januar letzten Jahres auf Anraten von Kämmerer Dr. Wolfgang Zimdars einstimmig zur Kenntnis genommen.

Basis dafür war die bis heute weiterhin gültige vorläufige Eröffnungsbilanz im Rahmen des Neuen Kommunalen Finanzmanagements (NKF).

Die formale Eröffnungsbilanz zum 1.Januar 2009 liegt dagegen bis heute dem Stadtrat noch nicht vor. Deshalb hat der Rechnungsprüfungsausschuss (RPA) die Verwaltungsspitze jetzt aufgefordert zu erklären, wann sie die Eröffnungsbilanz vorzulegen gedenkt. Außerdem möchte der Ausschuss wissen, wann die Bilanz dem Amt für Prüfung und Beratung überreicht werden kann, damit das Kontrollorgan des Stadtrates das Zahlenwerk überprüfen kann.

Bei seiner Sitzung im Mai erwartet der Rechnungsprüfungsausschuss eine umfangreiche Vorlage des Kämmerers dazu.

Mehr von Aachener Zeitung