1. Lokales
  2. Stolberg

Polizei nimmt in Stolberg einen mutmaßlichen Dieb fest

Festnahme in Stolberg : Flucht durchs Schlafzimmerfenster vereitelt

Die Kripo in Stolberg hat am vergangenen Freitag einen 51-jährigen mutmaßlichen Dieb, der sich seit Jahren illegal in Deutschland aufhält, festnehmen können. Seit ein paar Wochen fahndeten die Ermittler nach dem Mann und machten ein Foto von ihm öffentlich.

Vorige Woche meldeten sich dann mehrere Anrufer bei der Polizei, die den Aufenthaltsort des bislang unbekannten Mannes kannten.

Freitag standen die Beamten dann mit einem Durchsuchungsbeschluss und zwei älteren Haftbefehlen vor seiner Wohnungstür an der Vogelsangstraße. Der 51-Jährige wollte zwar durch das Schlafzimmerfenster flüchten. Weitere Beamte hatten allerdings das Haus in ziviler Kleidung umstellt und vereitelten damit die Flucht.

Der Mann steht im Verdacht, vor allem in Stolberg speziell älteren Bürgern auf Parkplätzen von Einkaufsmärkten aufgelauert und sie dann bestohlen zu haben. Wenn die Senioren ihre eingekauften Waren im Auto verstauten, stahl er ihnen die Handtaschen oder Portemonnaies aus dem Auto. In der Kupferstadt waren die Tatorte Aldi und Lidl an der Prattelsackstraße sowie Kaufland an der Zweifäller Straße, weitere Taten ereigneten sich in Aachen und Eschweiler.

Mit einigen EC-Karten hob er an Geldautomaten hohe Geldsummen ab. Die Schadenssumme liegt wahrscheinlich im fünfstelligen Bereich. Der 51-Jährige stammt aus Osteuropa, ist polizeibekannt und hält sich seit Jahren illegal in Deutschland auf.

(pol/red)