Stolberger gesteht Taten: Pkw-Aufbrüche in Büsbach aufgeklärt

Stolberger gesteht Taten : Pkw-Aufbrüche in Büsbach aufgeklärt

Nach der Ermittlung von zwei tatverdächtigen Laternendieben am Gallierweg vermeldet das zuständige Kriminalkommissariat 33 nun auch in Bezug auf die vermehrten Autoaufbrüche im Stadtgebiet einen Ermittlungserfolg.

Eine Vernehmung in einem anderen Strafverfahren lieferte den Beamten den entscheidenden Hinweis auf einen 36-jährigen Stolberger. In seiner Vernehmung am Dienstag räumte er über ein Dutzend Pkw-Aufbrüche im Bereich Büsbach in der jüngsten Vergangenheit ein. Gegen den bereits polizeilich bekannten Mann wurde nun ein Strafverfahren wegen besonders schweren Diebstahls eingeleitet.

Allerdings sind mit der Feststellung dieses Tatverdächtigen noch nicht die Sachbeschädigungen und Pkw-Aufbrüche der jüngeren Zeit in den anderen Stadtteilen aufgeklärt. Die Ermittlungen der Polizei dazu dauern weiter an.

Am Vortag hatte das KK33 anhand eines Überwachungsvideos eine 50-jährige Frau und einen 33-jährigen Mann aus Stolberg überführen, die eine Laterne aus einem Vorgarten am Gallierweg entwendet haben sollen. Sie müssen sich in einem Strafverfahren wegen Diebstahls verantworten. Alle drei Beschuldigten befinden sich aber weiterhin auf freiem Fuß.

(-jül-/pol)
Mehr von Aachener Zeitung