Stolberg: Pferdefreunde: Eine neue Heimat auf Gut Rochenhaus

Stolberg: Pferdefreunde: Eine neue Heimat auf Gut Rochenhaus

„Wir haben unsere neue Heimat wohl gefunden“, sagt Uwe Klintworth. Die Reitergemeinschaft Stolberger Pferdefreunde ist nach ihrer über ein Jahr währenden Odyssee angekommen. Vom Trockenen Weiher auf dem Donnerberg nach Gut Rochenhaus in Breinig führte ihre Reise.

Aber beim langjährigen Vereinskameraden Udo Adam fühlt sich der 1968 gegründete Verein wieder „ponywohl“, berichtet der Geschäftsführer. Ende 2013 hatten die Pferdefreunde ihr Domizil aufgeben müssen, als auch vor dem Hintergrund des geplanten Neubaugebietes an der Stadtrandsiedlung der Verpächter die Reithalle diese erst einmal an eine Voltigierschule vermietet hat.

Für die Pferdefreunde bedeutete dies nicht nur einen personellen Aderlass, sondern auch die Herausforderung, eine neue Adresse finden zu müssen. Eindeutig haben sich die Mitglieder für ein Fortführen des Vereins ausgesprochen.

Erstes Ziel ist weiterhin, vor allem den Nachwuchs solide an den Pferdesport heranzuführen. Mittlerweile zählt die Reitergemeinschaft wieder 50 Mitglieder, und am morgigen Feiertag wird zeitig nach der Fronleichnams-Prozession zum Turnier nach Gut Rochenhaus geladen. Ab 13 Uhr werden fünf Spring- und Dressur-Prüfungen vom Reiterwettbewerb bis zur Klasse A angeboten, für die sich Interessenten auch noch am Veranstaltungstag anmelden können.

In gemütlicher Atmosphäre freuen sich die Pferdefreunde auch über viele Besucher.

(-jül-)