Stolberg: Orchester Harmonia: Menschen helfen und ihnen Freude bereiten

Stolberg: Orchester Harmonia: Menschen helfen und ihnen Freude bereiten

Es war ein abwechslungsreiches Jahr für die Musikanten des Akkordeon-Orchester Harmonia. Dabei stand nicht nur Musikalisches auf dem Programm, soauch gesellige Zusammenkünfte und Ausflüge gehörten dazu.

Auf stolze neun Konzertauftritte können die Musiker der „Harmonia“ zurückblicken. Ob im Rahmen des Frühlingsfestes im Seniorenzentrum, im Kulturzentrum, in den Kurparkterrassen oder im Kurpark Gemünd, es gab reichlich glanzvolle Kulissen für das Ensemble.

Hilfe für Bedürftige

Die Gruppe strebt indes nicht nur danach, ihre Mitmenschen mit musikalischem Genuss zu beflügeln, sondern auch Bedürftigen zu helfen. In diesem Sinne wurde es als eine Ehre empfunden, Teil des Benefizkonzerts zugunsten des Vereins „Gemeinsam für Tansania“ zu sein.

Ein Höhepunkt des vergangenen Jahres war wohl die Tour nach Ettal, darüber waren sich alle einig. Die Erfahrungen, die man beim gemeinsamen Erkunden der Alpspitze, des Karwendel oder des Höllentals gewonnen hat, haben die Gruppe noch enger zusammengeschweißt. Mit erstarktem Gemeinschaftssinn startet man ins neue Jahr. Das wurde bei der Hauptversammlung deutlich. Ein neuer Vorstand wird das Orchester durch die kommenden Events begleiten: 1. Vorsitzende bleibt Vera Schuhmacher, das Amt des 2. Vorsitzenden bekleidet Hans-Michael Heiser. Kassenwartin ist Doris Engels-Schröter, ihr Stellvertreter Stefan Schröter.

Monika Schnitzler und Guido Förster werden, als nicht dem Vorstand angehörend, die Kasse prüfen. Stellvertreter ist Elmar Rißmayer. Als Protokollführer wurde Christel Constandache gewählt, als Notenwart Elke Maqua. Beisitzerinnen des Vorstands sind Mia Weißhorn, Gabi Stolz und Heike Dehnert-Hansen.

Die Vereinsmitglieder glänzen stets durch tatkräftiges Engagement: Mia Weißhorn wurde vom Vorstand für 30-jähriges Einsatz als Kassenprüferin geehrt.

(ish)
Mehr von Aachener Zeitung