Stolberg: Neues Programm der VHS: Neue Konzepte und bekannte Klassiker

Stolberg : Neues Programm der VHS: Neue Konzepte und bekannte Klassiker

90 Dozenten, 190 Veranstaltungen und insgesamt 7000 Unterrichtsstunden: Das neue Programm der Volkshochschule hat viel zu bieten. Das wurde bei der Vorstellung durch Leiterin Elfriede Lechthaler und Mitarbeiterin Gabriele Gehlen deutlich. 5800 Exemplare sind nun an den verschiedensten Ausgabestellen im gesamten Stadtgebiet kostenlos erhältlich.

Die Anmeldungen für das neue Semester, das am 26. Februar beginnt und bis zu den Sommerferien dauert, sind ebenfalls ab sofort möglich (siehe Infobox).

Das Programm umfasst wieder etliche Veranstaltungen in den Bereichen Gesellschaft, Politik, Umwelt, Verbraucherthemen, berufliche Bildung und EDV sowie Deutsch- und Integrationskurse, Fremdsprachen, Kultur, Gesundheit, Entspannung und Sport. Vorträge — vor allem rund um den 900. Geburtstag der Stadt — und zwei Studienfahrten — dieses Mal geht es nach Flandern und Huy — dürfen im neuen Programm nicht fehlen.

Zu den Highlights gehört unter anderm eine Ausstellung, die sich mit dem Schicksal der Stolberger Roma in der NS-Zeit auseinandersetzt. Passend dazu soll am Samstag, 21. April, eine Führung zu verschiedenen Gedenkorten im Stadtteil Atsch stattfinden. Ein Konzept, das durchaus Zukunft haben könnte. „Wenn diese Idee gut angenommen wird, würden wir sie gerne ausbauen und auch in anderen Stadtvierteln anbieten“, sagt Lechthaler. Auch Betriebsführungen — dieses Mal geht es zu Berzelius — und die Osterferien-Kurse „Programmieren für Kids von 9 bis 14 Jahre“ und „Zehn-Finger-Schreiben in wenigen Stunden“ stehen wieder auf dem Programm.

Probleme mit dem Smartphone

Neben Klassikern, zu denen unter anderem Schulungen zu Excel, Power Point und Word gehören, setzt die VHS im kommenden Semester auch auf neue Konzepte. Bei Problemen mit Smartphone, Tablet oder Laptop können sich die Stolberger nun in einer Sprechstunde an die VHS wenden, die individuelle Problemlösungen anbietet. Zudem gibt es einen Workshop für den Umgang mit WhatsApp, Facebook & Co. „Wir möchten unser Kursprogramm durch individuelle Lösungen ergänzen“, sagt Lechthaler. Ergänzt wird das Angebot durch Sprachen. Der Einstufungstest für Englisch findet am Samstag, 3. Februar, um 19 Uhr statt. Der Einstufungstest für Französisch steht am Montag, 5. Februar, um 18 Uhr auf dem Programm und am Dienstag, 6. Februar, findet um 18 Uhr der Einstufungstest für Spanisch statt.

Ein breites Angebot gibt es auch im Bereich Gesundheit und Sport. Wer an den Schwimm-Kursen für Kinder interessiert ist, muss sich allerdings noch ein wenig gedulden. Eine Anmeldung dafür ist ab Montag, 22. Januar, möglich.