Neue Umleitungen ab Montag

Stolberg wird zur Insel : Der Baustellen-Sommer startet am Montag

Da ist er wieder einmal: Der Stolberger Baustellen-Sommer startet ab Montag in seine heiße Phase. In diesem Jahr wird die Kupferstadt fast schon zu einer Insel, denn die dicksten Brocken betreffen vor allem Einfallschneisen und Durchgangsstraßen am Stadtrand.

Bereits erste Erfahrungen im Stauclub sammeln, kann man auf der Würselener Straße (L23) zwischen Atsch und Verlautenheide. Dort erneuert der Landesbetrieb den maroden Fahrradweg komplett; zudem lässt die Regionetz neue Telekommunikationskabel in einem mitverlegen. Während der Arbeitszeiten regelt eine Ampel die Passage am jeweiligen Bauabschnitt. Aber ein zweiter, ebenfalls mit Ampel geregelter Baubschnitt soll nun eröffnet werden. Die Arbeiten sind bis Ende August angesetzt.

Ab Montag, 8. Juli

Am Montag beginnt in Brand eine für fünf Monate avisierte Baustelle der Regionetz in der Freunder Landstraße (L220) zur Verlegung von Versorgungsleitungen, die den kompletten Zubringerverkehr aus Stolbergs Südwesten tangiert. Die Umleitung für Kraftfahrzeuge von Stolberg kommend führt über Eilendorfer- (bis Erberichshofstraße als Einbahnstrecke), Nord- und Debyestraße zur Trierer Straße. In Richtung Stolberg geht’s von der Trierer Straße über Debye-, Nord-, Freunder-, Von-Coels-Straße und Buschmühle.

Ebenfalls beginnt die Städteregion im Vorgriff auf eine für 2020 geplante Radwegesanierung entlang der K14 mit umfangreichen Fahrbahnsanierungen an der Straße „Rönneberg“ zwischen Kreisverkehr Venwegen und Ortseingang Breinig. Die Vollsperrung soll bis zum 26. Juli andauern. Eine Umleitungsstrecke ist über Kornelimünster ausgeschildert. Der Linienbusverkehr wird über eine Ausweichstrecke umgeleitet; die Haltestellen Stockemer Straße und Alt Breinig nicht angefahren.

In Schevenhütte wird ab 15. Juli die Langerweher Straße für den Neubau der Wehebachbrücke gesperrt voraussichtlich bis zum Jahresende. Foto: Jürgen Lange

Ab Montag, 15. Juli

Zudem kommt in der Breiniger Ortslage eine mit Ampel geregelte Baustelle der Regionetz zur Längsverlegung einer Gasleitung in der Straße „Auf der Heide“ (L12) hinzu. In fünf Abschnitten soll bis zum 15. August die Strecke zwischen Stefanstraße und Kastanienweg überbrückt werden.

Im Nachbarort erneuert die Städteregion zwischen Dorff und Krauthausen die Fahrbahndecke. Die Krauthausener Straße (K13) soll bis zum 19. Juli komplett gesperrt bleiben. Die Umleitung führt über Kornelimünster und Breinig. Darüber hinaus wird in Sief für Abreiten an der Iterbachbrücke die Raerener Straße (K39) bis 27. August komplett gesperrt.

In Schevenhütte wird der Landesbetrieb an der Wehebachbrücke in der Langerweher Straße (L12) tätig. Sie wird unter Vollsperrung komplett erneuert. Die Arbeiten sind erst einmal bis zum Ende diesen Jahres terminiert. Neben einer großräumigen Umleitung für den Schwerlastverkehr soll der Pkw-Verkehr über Wenau, Heistern und Hamich nach Gressenich geführt werden.

Geplant noch bis zum 26. Juli ist zwischen Gressenich und Schevenhütte auf der Schevenhütter Straße (L12) mit punktuellen Baustellenampeln bei der Verlegung von Telekommunikationsleitungen zu rechnen.

Auch für Fußgänger und Radfahrer ist die L23 zwischen Atsch und Verlautenheide tabu. Foto: Jürgen Lange

Diverse Vollsperrungen

Neben den Großbaustellen in den Hauptverkehrsadern darf man sich zudem in Stolberg mit zahlreichen kleineren Baumaßnahmen arrangieren. Folgende Projekte führt die Übersicht der Stadt unter Vollsperrung auf: Noch bis 19. Juli ist die Verlegung von Telekommunikationsleitungen Am Felshang angesetzt. Während Arbeiten an Gasanschlüssen in der Oberen Donnerbergstraße gestern beendet werden sollen, sind sie in Gressenich für die Poststraße Nr. 12 vom 15. Juli bis 5. August angesetzt. Erneut gesperrt wird der Büsbacher Berg 26 für Kranarbeiten vom 15. bis 24. Juli. Gleiches gilt für den 8. Juli von 6 bis 16 Uhr für den Faches-Thumesnil-Platz. Komplett gesperrt wird zudem in Werth die Dorfstraße Nr. 85 für Hausanschlüsse vom 8. bis 19. Juli. Und Ende August soll der Straßenausbau des Rosenwegs abgeschlossen sein.

Mit Baustellenampeln

Zudem kommen ab 15. bis 26 Juli neu hinzu ein Hausanschluss in der Essigerstraße 21a (L12). Noch bis 15. Juli angesetzt sind solche Arbeiten für die Sebastianusstraße 110a (L236) sowie zu einem noch nicht genannten Termin während der Ferien in der Höhenstraße 102. Auf der Prämienstraße wird für den Neubau Nr- 45 ein Kran voraussichtlich bis Ende Dezember benötigt, so dass die bisher beidseitig befahrbare Engstelle mit einer Ampel geregelt werden muss. Eine solche wird bis Mitte November zudem in der Rüst für den Neubau des Viaduktes benötigt.

Ungeachtet der falschen Schreibweise wird ab Montag Die Kreisstraße „Rönneberg“ zwischen Venwegen und Breinig komplett gesperrt. Foto: Jürgen Lange

In der Innenstadt

Die Rathausstraße bleibt noch bis ins nächste Jahr hinein Baustelle. Die Arbeiten am dritten Abschnitt zwischen Schellerweg und Stadthalle mit Einbahnstraße liegen vor dem aktuellen Bauzeitenplan.Das Unternehmen ist bemüht bis zu seinen Urlaubswochen zum Ende der Sommerferien auf der östlichen Straßenseite weit voranzukommen. Derzeit werden bereits die Randsteine gesetzt, so dass dort die Gehwegplatten verlegt werden können.

Während auf der Rathausumfahrt An der Krone unter Verlust der Parkplätze der Verkehr gegenläufig fließen kann trotz des Neubaus des Euregiobahn-Haltepunktes Rathaus, wird an der Schneidmühle der Verkehr weiterhin als Einbahnstraße stadteinwärts geführt. Bis zum 13. Juli sollen die Arbeiten am Bahnsteig abgeschlossen werden. Aber beginnen sollen im Anschluss die Arbeiten der Stadt an der neuen P+R-Anlage Schneidmühle. Baubeginn für den Quartiersplatz am Steinweg ist für den Herbst vorgesehen.

Mehr von Aachener Zeitung