1. Lokales
  2. Stolberg

Stolberg: Neue Ampeln sorgen für Sicherheit

Stolberg : Neue Ampeln sorgen für Sicherheit

Fast unbemerkt, obwohl eigentlich unüberhörbar, sind zahlreiche Ampeln im Stadtgebiet in den vergangenen Tagen umgerüstet worden. Durch den Einsatz modernster Technik soll Blinden mehr Sicherheit gegeben werden.

Rund 50.000 Euro, von denen die Bezirksregierung 75 Prozent als Zuschuss beisteuert, kostet die Maßnahme, die sich vor allem auf kritische Kreuzungen entlang der innerstädtischen Hauptverkehrsachse, die Höhenstraße und die Eschweilerstraße konzentriert. Sie war notwendig geworden, weil die bis dato eingesetzten Anlagen nach fast 30 Jahren erhebliche Störungen aufwiesen, die gerade für Blinde eine Gefahr darstellen.

Neben einem deutlich besser wahrnehmbaren Signalton, der sich automatisch an die Umgebungslautstärke anpasst, zeichnen sich die neuen Ampeln auch durch eine ausgereifte Technik und nicht zuletzt durch eine größere „Resistenz” gegen Vandalismus aus, da die Lautsprecher in der Ampel selbst eingebaut sind. Rote und grüne Lichtzeichen gibt es deshalb nur noch jeweils in einfacher Ausführung.

Einen Zusammenhang zwischen den neuen Blindensignalen und den in den vergangenen Tagen vermehrt aufgetretenen Ampel-Ausfällen, so teilte die Verwaltung am Dienstag auf Anfrage mit, gibt es nicht.

Der Zufall wollte es offensichtlich, dass gleich in mehreren Fällen das Rotlicht defekt war. Und in diesen Fällen schaltet sich die komplette Anlage automatisch ab.