Sänger, Moderator und Fußballer: Närrischer Kosmopolit regiert Mausbach

Sänger, Moderator und Fußballer : Närrischer Kosmopolit regiert Mausbach

Ein begeisterter Sänger, Moderator und Fußballer wird der närrische Regent von Wölleklösien. Und ein regelrechter karnevalistischer Kosmopolit wird Prinz von Mausbach. Yannick Gillissen ist die designierte Tollität, der KG Löstige Wölleklös, und jecke Gene sind ihm quasi in die Wiege gelegt worden.

Schon 1959 war sein Großvater Josef Hillemanns Karnevalsprinz in Vicht. Seine Mutter Alexa Gillissen war Tanzmariechen der Vichter KG Närrische Lehmjörese, sein Vater Dirk Gillissen startete seine närrische Karriere im Barenland als Kinderprinz der KG Büsbach, wurde 2002 großer Vichter Prinz und 2006 Jungfrau im Vichter Dreigestirn.

Yannick Gillissen selbst war von 2002 bis 2014 aktives Mitglied der KG Vicht und zehn Jahre davon Jugendpräsident der Närrischen Lehmjöhrese.

Der heute 24-Jährige war 2006 Vichter Kinderprinz in einem der ersten Kinderdreigestirne unserer Region. Nun wird er im Januar (siehe Infokasten) als Mausbacher Prinz Yannick I. proklamiert.

Einfache Begründung

Die Erklärung dafür, dass er Narrenherrscher in Wölleklösien wird, sei eigentlich ganz einfach, meint Gillissen: „Seit 2005 spiele ich Fußball beim SV Grün-Weiß Mausbach, der jetzt mit dem VfL Vichttal fusioniert ist. Daher habe ich einen starken Kontakt zu Mausbach, und die Löstigen Wölleklös sind eine tolle KG.“ Die sportlich-karnevalistische Kapriole noch einmal auf den Punkt gebracht: Der „Veeter Jong“ Yannick Gillissen spielt in Mausbach Fußball, der SV Mausbach fusioniert mit dem VfL Vichttal, und die Vichter Ex-Kindertollität wird jetzt Mausbacher Karnevalsprinz.

Nach der sportlichen Fusion vertiefen Mausbach und Vicht damit auch närrisch die gute Nachbarschaft, und als Prinz der Löstigen Wölleklös wird Gillissen also garantiert kein Auswärtsspiel geben, sondern Heimvorteil genießen.

Die für ihn persönlich wegweisende Verquickung von Fußball und Karneval werde auch in der kommenden fünften Jahreszeit eine Rolle in Mausbach und Umgebung spielen, erklärt der Sanitätsfachverkäufer, der auf den Spitznamen „Gille“ hört. „Mit meinem 13-köpfigen Hofstaat bringen wir Karneval und Fußball zusammen“, verspricht Gillissen, der als erfahrener Sänger selbstverständlich auch ein eigenes Prinzenlied von den Bühnen schmettern will.

Dafür dass Fußball und Karneval durchaus zusammenpassen können, spricht nicht nur die jecke Anzahl von elf Spielern, sondern in Mausbach auch bald das Motto von Gillissen. Als Prinz Yannick I. wird er postulieren: „Mett Wöllebunn unn läre Ball fiere mir zesamme Karnevall — Musbich spellt enn de jecke Lija!“

Sessionseröffnung

Der närrische Fahrplan der Löstigen Wölleklös: Vorgestellt wird der designierte Mausbacher Prinz Yannick Gillissen bei der Sessionseröffnung der Löstigen Wölleklös am Samstag, 10. November, ab 19.30 Uhr im Bürgerhaus, Im Hahn.

Proklamiert wird Yannick I. am Samstag, 12. Januar 2019, ab 19 Uhr im Festzelt am Bürgerhaus; dort wird zuvor um 14 Uhr die Mausbacher Kindertollität proklamiert (Vorstellung folgt in einer unserer kommenden Ausgaben).

Weitere Veranstaltungen der Löstigen Wölleklös im Festzelt sind: Prinzenfrühschoppen am Sonntag, 13. Januar, ab 11.11 Uhr; Biwak am Freitag, 15. Februar ab 18 Uhr; Kinderbiwak am Samstag, 16. Februar, ab 14.30 Uhr; Damensitzung am Samstag, 23. Februar, ab 19.30 Uhr. Die Kindersitzung findet am Sonntag, 24. Februar, ab 14.30 Uhr, statt. Die Kinderdisco am Mittwoch, 27. Februar, ab 14.30 Uhr; die Eröffnung des Straßenkarnevals ist am Fettdonnerstag, 28. Februar, um 11.11 Uhr, anschließend steigt der Möhnenball ab 15 Uhr; die Mega-Party der 80er und 90er ist am Freitag, 1. März, ab 20 Uhr; Dorfsitzung am Samstag, 2. März, ab 19 Uhr. Am Tulpensonntag, 3. März, werden die Tollitäten um 10 Uhr zum „Daach em Dörp“ abgeholt, und der Rosenmontagszug in Mausbach startet am 4. März um 14.30 Uhr, anschließend findet der Ball im Festzelt statt.

Am Veilchendienstag lässt die KG Löstige Wölleklös die Session ab 20 Uhr im Vereinslokal „Treffpunkt“ ausklingen.