Stolberg: Nacht der Ausbildung: Hinter die Kulissen der Berufswelt schauen

Stolberg: Nacht der Ausbildung: Hinter die Kulissen der Berufswelt schauen

„Wähle deinen Weg“ — so lautet das Motto der 3. Stolberger Nacht der Ausbildung, die am Freitag, 16. September, von 16 Uhr bis 20 Uhr stattfinden wird. In diesem Jahr konnten noch mehr Unternehmen für das Event gewonnen werden als in den Jahren zuvor und somit das Angebot erweitert werden.

Damit präsentieren insgesamt 13 Stolberger Unternehmen 29 verschiedene Ausbildungsberufe und duale Studiengänge, darunter Chemielaborant, Physiotherapeut, Mechatroniker, Werkzeugmechaniker, aber auch der Duale Studiengang Betriebswirtschaft Plus.

Der Tag richtet sich an Jugendliche, die nach ihrem Schulabschluss auf der Suche nach einem Ausbildungsplatz sind oder sich über Ausbildungsmöglichkeiten in Stolberg informieren möchten.

In Zeiten des Fachkräftemangels müssen sich Unternehmen zunehmend bei den potenziellen Auszubildenden „bewerben“ und Ausbildungsangebote bekannter machen. Eine Veranstaltung wie die „Stolberger Nacht der Ausbildung“ sei, so Bürgermeister Tim Grüttemeier, die ideale Plattform hierfür: „Das Format hat sich durchgesetzt, von Jahr zu Jahr nehmen mehr Unternehmen teil und das Interesse ist nicht nur in Stolberg, sondern in der gesamten Region sehr groß. Man kann sagen, dass hier an einer Erfolgsgeschichte geschrieben wird.“

Dieser Einschätzung schließt sich auch Gabriele Hilger, Leiterin der Agentur für Arbeit Aachen-Düren, an: „Die Stolberger Nacht der Ausbildung ist ein Name und auf dem Weg zur Marke. Das ist eine schöne Entwicklung.“ Sie betont, wie wichtig solche Veranstaltungen für junge Menschen sind, um unkompliziert, authentisch und praxisnah einen ersten Eindruck eines Unternehmens zu gewinnen sowie vorab mit Mitarbeitern ins Gespräch zu kommen und Fragen zu klären.

Auf viele interessierte Ausbildungssuchende hoffen die beiden Unternehmen CAE Elektronik und das Bethlehem Gesundheitszentrum Stolberg, die dieses Jahr erstmalig dabei sind. „Wir sind mit 250 Ausbildungsplätzen in sechs verschiedenen Berufen einer der größten Ausbildungsanbieter hier in der Region und zurzeit auch in Stolberg auf der Suche nach neuen Fachkräften, insbesondere im Pflegebereich“, erklärt Carsten Mathar, Leiter des Schul- und Bildungszentrums am Bethlehem-Krankenhaus.

In allen teilnehmenden Unternehmen stehen am 16. September zusätzlich Ansprechpartner der Bundesagentur für Arbeit, des Jobcenters der Städteregion Aachen und der IHK zur Verfügung.

Anfang August hat in Stolberg das neue Ausbildungsjahr begonnen. Mit Stand Ende Juli sind noch 59 Ausbildungsstellen offen, 47 der 458 Bewerber sind weiterhin auf Stellensuche.

Mehr von Aachener Zeitung