Stolberg-Atsch: Nach Raubüberfall: Täter auf der Flucht

Stolberg-Atsch: Nach Raubüberfall: Täter auf der Flucht

Aufgrund hohen Einsatzaufkommens berichtete die Polizei Donnerstagabend nur wenige Erkenntnisse zu zwei Raubüberfällen, die sich mittags in Atsch und Münsterbusch zugetragen hatten. Gegen 14.06 Uhr wurde an der unteren Sebastianus­straße in Atsch ein Massage-Studio überfallen.

Polizei und Rettungskräfte waren mit zahlreichen Einsatzfahrzeugen präsent. Der erste Eindruck, ein Geldinstitut könnte überfallen worden sein, bestätigte sich nicht. Ziel der unbekannten Täter mit vorgehaltener Pistole war aber das benachbarte das Studio, dessen Inhaberin verletzt und im Krankenhaus behandelt wurde. Die Polizei bestätigte eine verletzte Frau; andere Quellen sprechen von bis zu vier Verletzten. Zwei Täter sind auf der Flucht. Bereits gegen 12.31 Uhr wurde ein Raubüberfall auf die Marien-Apotheke am Erlenweg verübt. Details sind unbekannt.

(jül-/lbe)