1. Lokales
  2. Stolberg

Stolberg-Mausbach: Motivierte Züchter in Mausbach

Stolberg-Mausbach : Motivierte Züchter in Mausbach

Mit viel Stolz präsentierten am Samstagabend die Mitglieder des Kaninchenzuchtvereins R204 Mausbach ihre beachtenswerten Zuchterfolge im Bürgerhaus.

Die Vereinsmeisterschaft, die sich über das gesamte Wochenende erstreckte, war Anlass genug, sich in geselliger Runde zusammenzufinden und die Erfolge miteinander zu feiern und zu teilen.

Vier Preisrichter - Erwin Janas, Wolfgang Dienstknecht, Jürgen Tings und Georg Thom als Obmann - hatten die Aufgabe, insgesamt 224 Tiere, in 18 Rassen aufgegliedert, zu bewerten. Alle Vereine des Kreisverbandes Aachen-Süd waren zu diesem Zusammentreffen unter der Schirmherrschaft von Hans Paul Kaussen eingeladen worden.

Sogar aus Belgien kam eine Abordnung, berichtete der 1.Vorsitzende des 15 Mitglieder zählenden und seit 1960 existierenden Vereins, Christian Willems. Sämtliche Arbeiten, vom Auf- und Abbau über die Bewirtung der Gäste und die Preisverleihung wurden in eigener Regie durchgeführt. Das spricht für die gute Motivation im Verein.

Bei der Preisübergabe ergab sich folgendes Bild: LVM: Rüdiger Oldenburg (KIS schw. 1.0 / Kfg. 116), LVM Jugend: Gianna Bauer (HeBIA, Kfg. 200), 1.Vereinsmeister: Walter Willems (KISch schw/w), 2.Vereinsmeister: Günter Schmit (BIW), 3.Vereinsmeister: Rüdiger Oldenburg (KIS schw.), 1.Jugendmeister: Sebastian Willems (Loh schw.), 2.Jugendmeister Gianna Bauer (HeBIA), 3.Jugendmeister: Daniel Willems (HeBIA).

Beste Zuchtgruppe I: Rüdiger Oldenburg (KIS schw.), Beste Zuchtgruppe II: Günter Schmitz (BIW), Beste Zuchtgruppe IIa: Walter Willems (KISch schw/w), Beste 0.1 Günter Schmitz: (BIW, Kfg. 20), Bester 1.0 - Alttier: Gianna Bauer (HeBIA. Kfg.201), Marco Ervens (C Rex Kfg.212), Beste 0.1 - Alttier: Rüdiger Oldenburg (KIS sch., Kfg. 114), Bestes Zeichentier: Walter Willems (KISch schw/w., Kfg. 59).

Zudem ergingen an folgende ehrgeizige Züchter Ehrenpreise: Marco Ervens, Walter Willems, Josef Ervens, Christian Willems, Günter Schmitz, Horst Marcelli und Sebastian Willems. Der Wanderpokal für vier getippte Tiere erging an Walter Willems (KISch schw/w.)