1. Lokales
  2. Stolberg

Spaziergänger schwer verletzt: Mit Geländer sieben Meter in den Abgrund gestürzt

Spaziergänger schwer verletzt : Mit Geländer sieben Meter in den Abgrund gestürzt

Schwer verletzt wurde ein Spaziergänger in Schevenhütte als er mitsamt eines Geländers einen Abhang hinab stürzte. Die Feuerwehr musste den Mann aufwendig bergen.

Auf einem steil abschüssigen Wanderweg im Bereich Helenasruh in Schevenhütte hatte sich der Mann am Montagnachmittag gegen 16.20 Uhr an einem Geländer abgestützt. Mit diesem stürzte er dann rund sieben Meter in die Tiefe. Wie die Feuerwehr Stolberg berichtet, konnte er selber noch den Notruf absetzen und Hilfe anfordern.

Neben den Einsatzkräften der Feuerwache waren die Löschgruppe Gressenich, ein Rettungswagen und ein Notarzt an der Rettung beteiligt. Die ersten Einsatzkräfte fanden den verletzten Mann in einem steilen Abhang an einem Baum liegend vor. Dieser hatte ein weiteres Abrutschen verhindert.

Nachdem der Verletzte gesichert und medizinisch erstversorgt war, begann die aufwendige Rettung. Mit Seilen wurde der Patient im Abhang in eine sogenannte Schleifkorbtrage gelegt und den Berg bis zum Wanderweg hinauf gezogen. Anschließend wurde er rund 50 Meter den Wanderweg hinunter getragen und im Rettungswagen weiter behandelt.

Der Spaziergänger war so schwer verletzt, dass er unter Notarztbegleitung in ein Krankenhaus transportiert werden musste.

(red/pol)