Stolberg: Mit einem Remis gegen Oidtweiler in die neue Saison gestartet

Stolberg: Mit einem Remis gegen Oidtweiler in die neue Saison gestartet

Die 1. Herren-Mannschaft des SV Breinig startete in die Tischtennis-Bezirksliga-Saison mit einem Remis.

Gegen den TTC Oidtweiler II stand am Ende ein 8:8. Da nach den ersten drei Doppeln und Einzeln nur die Doppelpaarung Frank Hanf/Elisa Buchholz punkteten, gerieten die Stolberger zunächst mit 1:5 ins Hintertreffen. Jedoch konnte das Team in den darauf folgenden Spielen, durch die erfolgreich gestalteten Partien von Guido Buchholz, Arnd Aelmanns und Martin Theissen, den Punkterückstand beibehalten.

Ab diesen Zeitpunkt drehte sich jedoch die Partie. Rainer Holzweiler, Elisa Buchholz und Arnd Aelmanns (er blieb in beiden Einzelbegegnungen ohne Satzverlust) gewannen allesamt ihre zweiten Einzelbegegnungen. Somit musste beim Spielstand von 7:8 das Schlussdoppel über Punktgewinn oder Niederlage entscheiden. Bis zum Stand von 2:2-Sätzen war diese Doppelpartie mit Martin Theissen/Guido Buchholz absolut ausgeglichen und wurde erst durch ein deutliches 11:3 im fünften Satz für die Breiniger zum 8:8 Endstand erfolgreich abgeschlossen.

Einen deutlichen Erfolg mit 9:2 und somit die ersten Punkte konnte die Zweitvertretung des SV Breinig in der 1. Kreisklasse gegen die TTC Justiz Aachen einfahren. Da das Doppel Richard Theißen/Gerd Zschornak und Karsten Tobien in seiner ersten Einzelbegegnung ihre Gegner zum Sieg gratulieren mussten, hätte man beim zwischenzeitlichen Spielstand von 3:2 ein knappes Spiel erwarten können.

Jedoch Frank Voetee, Karsten Tobien, Richard Theißen, Gerd Zschornak, Tanja Rombach und Andre Berger ließen in den darauffolgenden Einzelspielen nichts mehr anbrennen und bescherten durch ihre Erfolge die ersten Punkte der laufenden Saison.

In der 2. Kreisklasse Herren Gruppe A schlug DJK Forster Linde III die Dritte des SV Breinig mit 8:5. Da man mit zwei Ersatzspielern die Reise nach Forster Linde antreten musste, erschwerte dies die Sache, von dort etwas Zählbares mitzunehmen.

Bis zum Zwischenstand von 3:3 konnte Stolberg die Partie auch ziemlich ausgeglichen gestalten was an den Einzelergebnissen abzulesen ist. So gewann Dieter Hilgers im fünften Satz mit 11:9 und Helmut Hamacher verlor im fünften Satz mit 12:14. Im Anschluss jedoch konnte das Stolberger Team in den drei darauffolgenden Spielen lediglich zwei Sätze für sich entscheiden.

Beim Spielstand von 3:6 gingen lediglich noch Denis Hanf und Helmut Hamacher als Sieger von der Platte. Hierbei sei noch erwähnt, dass zwei Spiele, da sich der Spieler Friedrich Hermanns von Forster Linde im ersten Einzel gegen Denis Hanf verletzt hat, kampflos an den SV Breinig gingen.