Stolberg: Mit dem Ball soll auch der Rubel rollen

Stolberg: Mit dem Ball soll auch der Rubel rollen

Okay, die größte Gefahr ist bei genauem Hinsehen keine mehr. Den Fifa-Organisatoren sei Dank! Während die Kupferstädter Stadtkirmes ihre Pforten öffnet, spielt die deutsche Fußballnationalmannschaft nicht im fernen Südafrika um die WM-Krone.

Das zweite Vorrundenspiel gegen Serbien liegt dann gerade ein paar Stunden zurück, das dritte und letzte noch in ausreichend weiter Ferne.

Deshalb ist auch nicht zu befürchten, dass aufgrund des sportlichen Großereignisses weniger Menschen das traditionelle Stadtfest, das am 18. Juni in der Kupferstadt bereits in seine 61. Runde gehen wird, besuchen. „Und sind wir mal ganz ehrlich”, sagt der städtische Veranstaltungsmanager Jürgen Gerres. „Wir sind durchaus guter Dinge und erwarten bei gutem Wetter schon zwischen 10.000 und 15.000 Besucher über das gesamte Wochenende.”

Zusätzliche Attraktionen

Hohe Ziele für ein Event, das trotz einer gehörigen Portion Geschichte im städtischen Haushaltssicherungskonzept für das aktuelle Jahr (neben anderen Veranstaltungen) auf der Kippe stand. „Wir sind sehr froh, dass die Kirmes trotz der finanziellen Lage der Stadt stattfinden kann”, sagt Roswitha Breuer und ergänzt: „Das rettet uns schließlich die Arbeitsplätze.”

Die Stolbergerin ist eine von 50 Schaustellern, die in diesem Jahr zwischen Jordansplatz, Bastinsweiher und Kaiserplatz mit Großfahrgeschäften wie Auto-Scooter, „Disco Dancer” oder „Jungel Express” im wahrsten Sinne richtig Gas geben wollen.

Insgesamt werden sieben Fahrgeschäfte zwischen dem 18. und 21. Juni zu bestaunen sein. „Wir haben wieder ein paar zusätzliche Attraktionen geholt”, sagt Gerres. Auch das kulinarische Angebot soll in diesem Jahr noch einmal ausgeweitet werden. Damit der Rubel in Stolberg genauso wie der Ball am Kap der Guten Hoffnung richtig rollt.

Doch die Kirmes ist nur ein Teil: Parallel feiern die St. Sebastianus-Schützenbrüder auf dem Kaiserplatz ihr 351. Schützen- und Heimatfest - und wollen so ihren Teil zu einem attraktiven Wochenende im Herzen der Stadt beitragen. „Beide Veranstaltungen zusammen haben sich in den letzten Jahren schon außerordentlich gut ergänzt”, sagt Stefan Doncks. „Das zieht noch mehr Leute an.”

Doch der erste Brudermeister schränkt ein, „dass solche Feste ohne Unterstützung von außerhalb nicht möglich wären” und dankt ausdrücklich der Stolberger Geschäftswelt und der Verwaltung. Gerres ergänzt: „Schausteller, Stadt und Schützen ziehen alle an einem Strang, um dieses Fest möglich zu machen.”

Zum dreitägigen Rahmenprogramm gehört unter anderem eine Mallorca-Party, ein Festumzug, eine Open-Air-Messe, Frühschoppen und Kirmeskönigsschießen (Höhepunkte siehe Box).

Zusätzlich werden von den Schaustellern 5000 Lose an die Besucher ausgegeben. Die Lose können für drei Euro pro Stück an jedem Stand erworben werden.

Die Ziehung der Gewinner findet am Dienstag, 22. Juni, ab 14 Uhr in den Redaktionsräumen unserer Zeitung (Rathausstraße 66) statt. In der Verlosung befinden sich in diesem Jahr unter anderem eine Spielkonsole, ein LCD-Fernseher, eine Digitalkamera und ein Fahrrad-Gutschein.

Offiziell beginnt die Kupferstädter Stadtkirmes am Freitag, 18. Juni, um 18 Uhr mit dem traditionellen Fassanstich durch Bürgermeister Ferdi Gatzweiler.

Und bei aller Hysterie um die Fußballweltmeisterschaft ist den Organisatoren eigentlich nur vor einer Sache wirklich bange: „Dem Wetter”, sagt Stefan Doncks und lacht. „Aber was soll„s? Da hilft wirklich nur Daumendrücken.” Genau wie im fernen Südafrika.

Stadtkirmes und Schützenfest: Höhepunkte in der Innenstadt

Die Kupferstädter Stadtkirmes und das 351. Schützen- und
Heimatfest werden am Freitag, 18. Juni, auf dem Kaiserplatz mit dem traditionellen Fassanstich durch Bürgermeister Ferdi Gatzweiler offiziell eröffnet.

Freitag ist Familientag mit reduzierten Preisen auf alle Fahrgeschäfte. Dann startet auch die Verlosung.

Um 19.30 Uhr gibt sich der Stolberger Musiker Carlos Cachafeiro auf der Bühne auf dem Kaiserplatz die Ehre.

Der Kirmessamstag (19. Juni) steht ganz im Zeichen von rot-gelb. Bei der Mallorca-Party auf dem Kaiserplatz werden spanische Klänge, Tänze und Karaoke serviert.

Um 21.30 Uhr tritt der „Stolberger Jong” Heiko Schlager auf.

Am Kirmessonntag (20. Juni) findet auf dem Kaiserplatz um 10 Uhr zum ersten Mal eine Open-Air-Messe statt. Dort wird auch der 351. Schützenkönig proklamiert.

Gegen 11.30 Uhr folgt ein Festzug durch die Innenstadt mit anschließendem Frühschoppen.

Im Garten der Villa Lynen folgt um 14 Uhr das Volks- und Kirmeskönigsschießen.

Gegen 18 Uhr wird auf dem Kaiserplatz der Kirmeskönig proklamiert.

Mit „M-Gee & Zakon” treten ab 14 Uhr zwei junge Stolberger Rapper auf dem Kaiserplatz auf.

Die Kirmes klingt am Montag, 21. Juni, auf dem Kaiserplatz aus.

Mehr von Aachener Zeitung