Mit Blick für das Detail geschaffen

Jubiläumsausstellung : Mit Blick für das Detail geschaffen

„Rink25“ - unter diesem Namen präsentiert Petra Rink, Inhaberin und Designerin der Galerie Rinkschmuck, derzeit ihre Jubiläumsausstellung in Stolberg-Breinig, diemit einer Vernissage offiziell eröffnet wurde.

Bis zum 23. Dezember kann man in den Ausstellungsräumen an der Wilhelm-Pitz-Strasse individuell gestaltete Objekte aus den Bereichen Schmuck, Malerei, Textil, Keramik und Fotografie bewundern und erwerben.

Die Vielfalt an Künstlern und Kunstbereichen (19 Künstler beteiligen sich) ist dem 25-jährigen Bestehen von Rinkschmuck in Stolberg geschuldet. „Normalerweise“, so Petra Rink, „lade ich zu meiner Herbstausstellung immer nur einen Gastkünstler ein. Zu diesem besonderen Anlass jedoch, habe ich alle Künstler der vergangenen Jahre eingeladen“, freut sich die Veranstalterin.Begonnen hat alles vor 25 Jahren im Kupferhof am „Alten Markt „ in der Altstadt. Die gebürtige Neusserin suchte nach ihrem Abschluss als Goldschmiedemeisterin und, was ihr noch wichtiger war, als erfolgreiche Absolventin der Zeichenakademie in Hanau zur staatlich geprüften Schmuckgestalterin eine passende Herausforderung. Denn eines wusste sie genau: Sie wollte selbstständig arbeiten.

Daher kam ihr das Inserat, das im Künstlerhof noch Künstler gesucht wurden, recht. Sie wurde angenommen. Gemeinsam mit den anderen dort ansässigen Künstlern, erlebte sie eine inspirierende Zeit. Gemeinsam organisierte man viele Aktionen und Ausstellunge. Nachdem sich die Gemeinschaft vor zehn Jahren dann allmählich auflöste, fand Petra Rink ihre neuen Räumlichkeiten in Breinig. Bereut hat sie ihren Schritt in die Selbstständigkeit nicht. „Gerade am Anfang war es nicht immer leicht“, gibt Rink lächelnd zu. Wenn man durch die Ausstellung schlendert, stößt man auf ausgefallene Objekte wie einen Schal aus bewegtem Kupferdraht von Christoph Erhardt, der jedes „Kleine Schwarze“ zu einem absoluten Eyecatcher machen kann oder den Keramikraben von Peter Taubert, der durch seine schlichte Gestalt besticht. Petra Rink selbst bietet eine Sonderedition ihrer Designkisten an.

Es handelt sich dabei um Collagen mit plastischen Objekten, die sie aus Fund- oder Erinnerungsstücken kombiniert mit Malereien oder Elementen aus Edelmetall gestaltet.

Bei der Sonderedition können die Kunden die Designkisten mit eigenen Andenken, Funden und Fotos von der Künstlerin zu individuellen Designobjekten bearbeiten zu lassen. Präsentiert werden die neu geschaffenen Objekte dann auf der Finissage am Sonntag, 23. Dezember.

Die Öffnungszeiten der Ausstellung sind an Samstagen und Sonntagen von 15 bis 18 Uhr sowie bis zum 23. Dezember wochentags von Dienstag bis Freitag nach Vereinbarung (91291).

Mehr von Aachener Zeitung