Stolberg: Mehr Toleranz leben: Stolberger Schüler beim Jugendkongress in Berlin

Stolberg: Mehr Toleranz leben: Stolberger Schüler beim Jugendkongress in Berlin

Unter dem Motto „Demokratie gestalten — Toleranz leben“ lädt das von der Bundesregierung gegründete „Bündnis für Demokratie und Toleranz — gegen Extremismus und Gewalt“ (BfDT) vom 20. bis 24. Mai zum Jugendkongress nach Berlin ein.

In über 70 Workshops und Außenforen beschäftigen sich rund 450 Jugendliche zwischen 16 und 20 Jahren aus ganz Deutschland mit zivilgesellschaftlichem Engagement und Fragen der Partizipation von Jugendlichen. Gemeinsam bearbeitet werden so vielfältige Themen wie Herausforderungen in der Arbeit mit Geflüchteten, Salafismus, Sensibilisierung gegen Rechtsextremismus, Homophobie, Konfliktmanagement oder Öffentlichkeitsarbeit.

Auch von der Schülerzeitung KogelStreetNews der Ganztagshauptschule Kogelshäuserstraße aus Stolberg reisen neun Jugendliche nach Berlin, um sich mit anderen jungen Engagierten auszutauschen und neue Ideen und Anregungen für ihr eigenes Engagement zu erhalten.

Die KogelStreetNews setzt sich in ihren Ausgaben immer wieder mit sozialen Themen auseinander und wurde hierfür auch mehrfach ausgezeichnet. In der Region Stolberg/Aachen leistet sie damit einen großen Beitrag für eine demokratische und tolerante Gesellschaft. So war ein Schwerpunkt immer wieder das Engagement gegen Rechts. 2013 wurde ein Film über einen alten Knopf aus der Nazi-Zeit von dem jungen Team gedreht. Im Jahr 2015 brachte die Gruppe die Ausgabe „Blickwinkel — Sinti und Roma“ heraus, Diese Ausgabe wurde mit einem Bundessieg im Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten ausgezeichnet.