1. Lokales
  2. Stolberg

Wasser- und Wärmezufuhr ausgefallen: Massiver Wassereinbruch in Stolberger Senioren- und Pflegeheim

Wasser- und Wärmezufuhr ausgefallen : Massiver Wassereinbruch in Stolberger Senioren- und Pflegeheim

Die Wasserversorgung und Heizungsanlage versagten in einem Stolberger Senioren- und Pflegeheim, nachdem es in den Kellerräumen des Gebäudes zu einem Wassereinbruch kam. Rund 50 Kräfte von Feuerwehr, THW und Fachfirmen waren im Einsatz.

Um 4.18 Uhr am Dienstag wurde die Feuerwehr aus Stolberg von der Leitstelle alarmiert. In einem Senioren- und Pflegeheim in Venwegen sei es zu einem massiven Wassereinbruch in einem Heizungskeller gekommen. Das Wasser stand nach Angaben der Feuerwehr rund 60 cm hoch im Kellerraum – insgesamt handelte es sich um etwa 70 Kubikmeter Wasser. Zum Vergleich: In einen handelsüblichen Swimming-Pool passen rund 10 Kubikmeter Wasser (etwas 10.000 Liter).

Wegen des Wassereinbruchs versagte nicht nur die Heizungsanalge, sondern auch die Waserversorgung für die rund 100 Bewohner des Gebäudes. Die Feuerwehr Stolberg rief daher diverse andere Einsatzkräfte zur Hilfe, wie das Technische Hilfswerk (THW), Kreisbrandmeister Thoms Sprank und den Wasserversorger – rund 50 Kräfte waren im Einsatz.

Mit mehreren Tauchpumpen wurde das Wasser aus dem Keller abgepumpt. Um darüber hinaus sicherzustellen, dass die Bewohner im Heim verbleiben konnten, stellte das THW mittels mobiler Zeltheizungen die ausreichende Wärmezufuhr für das Gebäude sicher. Gleichzeitig waren mehrere Fachfirmen mit der Reparatur der Heizungsanlage beschäftigt. Der angegliederte Kindergarten musste geschlossen bleiben.

Nachdem das Wasser abgepumpt war, wurde als Ursache für den Wasserschaden ein Defekt an einem Versorgungsbehälter festgestellt. Durch eine Fachfirma konnte dann die Wasserversorgung des Gebäudes wiederhergestellt werden. Die Einsatzkräfte würden noch bis in den frühen Abend tätig sein.

(red/pol)