Stolberg: Mächtig was los auf dem stillen Örtchen

Stolberg: Mächtig was los auf dem stillen Örtchen

Dass anlässlich einer feierlichen Einweihung Tanz, Gesang sowie Reden und die Überreichung einiger Präsente auf dem Programm stehen, ist nicht ungewöhnlich. So geschehen auch im Berufskolleg Stolberg/Simmerath. Ungewöhnlich allerdings war das Objekt, das eingeweiht wurde, denn es handelte sich um eine neu gestaltete Mädchen-Toilette.

Diese in Form eines derart aufwendigen Akts zu eröffnen, sei jedoch gut begründet gewesen, betont Schulleiterin Ingrid Wagner: „Dieser Sanitärraum ist das Resultat einer Zusammenarbeit mit Modellcharakter, und das Resultat ist ein Design-WC, das sich sehen lassen kann.”

Schon seit langer Zeit hatten sich die Schülerinnen zuvor über den desolaten Zustand des in die Jahre gekommenen „Stillen Örtchens” beschwert. Deshalb beschloss die Klasse BG05 schließlich, gemeinsam mit der Schülervertretung (SV) des Berufskollegs aktiv zu werden. Ein Modell wurde erstellt und der Städteregion präsentiert, um diese als Geldgeber zu gewinnen. „In Eigenregie sammelten die Schüler außerdem Spenden, und die SV organisierte einen Kuchenverkauf zugunsten der neuen Ausstattung der Toilette”, berichtet SV-Lehrerin Nadine Dienst.

Französische Design-Tapete

Eine rosafarbene französische Design-Tapete mit einem Muster, das an WC-Papier-Rollen erinnert, moderne Waschbecken und Toiletten, neue Fliesen und eine renovierte Decke zieren jetzt den Raum, der Funktionalität und Schick vereint. Verschnörkelte Spiegel und originelle Kronleuchter verleihen dem WC viel Charme. „Schüler, Hausmeister und Lehrer haben dies engagiert zusammen bewirkt. Durch die aktive Beteiligung der Schüler erlangen die Nutzer eine hohe Identifikation mit dem Raum, und das moderne Design-WC erfährt eine große Wertschätzung. Dementsprechend werden die Schülerinnen auch mit der neuen Toilette umgehen, so dass der schöne Raum auch lange schön bleiben wird”, ist die Schulleiterin sicher.