Bestsellerautor zu Gast in Heimatstadt: Lutz Kreutzer liest aus seinem neuem Roman

Bestsellerautor zu Gast in Heimatstadt: Lutz Kreutzer liest aus seinem neuem Roman

Der Stolberger Bestsellerautor Lutz Kreutzer liest am letzten Septemberwochenend aus seinem Thriller „Eiskalter Schlummer“ und aus weiteren Kriminalromanen, begleitet von Klaus Elbern an der Gitarre.

Die Lesungen finden statt am Samstag, 29. September, um 20 Uhr in der Musikkneipe Piano, Burgstraße 26, in Stolberg und am Sonntag, 30. September, um 15 Uhr im Bistro Elle, Elle 3, in Stolberg-Gressenich. Der Eintritt ist frei.

Zum Autor: Der promovierte Geologe Lutz Kreutzer wuchs in Stolberg-Gressenich auf, machte am Goethe-Gymnasium in Stolberg Abitur und studierte in Aachen. Am Forschungsministerium in Wien leitete er ein Büro für Öffentlichkeitsarbeit. Danach war er Manager in der freien Wirtschaft.

Seine beruflichen Reisen und die damit verbundenen Abenteuer nimmt er zum Anlass, komplexe Tatbestände in spannende Literatur zu verwandeln. Sein erster Roman „Schröders Verdacht“ schaffte es auf Platz 1 bei amazon als beliebtestes deutschsprachiges E-Book.

„Gott würfelt doch“ war ähnlich erfolgreich. Mit „Bayerisch Kongo“ (emons Verlag, Köln) legte Lutz Kreutzer 2014 seinen dritten Roman vor. Weitere Romane und erfolgreiche Sachbücher folgten. Sein neuster Thriller „Eiskalter Schlummer“ spielt in Russland, Berlin, München und Tirol.

Momentan arbeitet er als Herausgeber an einer Krimireihe für den Gmeiner-Verlag mit international erfolgreichen Schriftstellern wie Iny Lorentz (Die Wanderhure) und Oliver Pötzsch (Die Henkerstochter). Seine beruflichen Stationen waren Aachen, Wien, München und der Alpenraum. Lutz Kreutzer veranstaltet jährlich den größten deutschsprachigen Kongress für freie Autoren.

Seit 18 Jahren lebt und arbeitet er München.

Mehr von Aachener Zeitung