1. Lokales
  2. Stolberg

Stolberg-Donnerberg: Löschgruppe Donnerberg ist 100 Jahre alt

Stolberg-Donnerberg : Löschgruppe Donnerberg ist 100 Jahre alt

Einen Jubiläumsauftakt nach Maß erlebte die Löschgruppe Donnerberg der Freiwilligen Feuerwehr Stolberg.

Begonnen hatte die Auftaktveranstaltung anlässlich des 100-jährigen Geburtstages der örtlichen Löschgruppe mit Gottesdienst und der Kranzniederlegung am Ehrenmal in der Michaelstraße.

Danach zogen die Männer und Frauen mit Gästen und Kollegen aus Büsbach, Werth, Breinig, Vicht, Zweifall und Stolberg-Mitte über die Höhenstraße zum Festzelt „Im Birkenfeld”. Brillant war die Rede von Pastor Bruckes. Seine Ansprache war gewürzt mit liebevollen Seitenhieben auf das von Brandinspektor Christoph Baumanns geleitete Geburtstagskind und einem humorvollen Exkurs in die Geschichte der Feuerwehrattribute.

Kaußen moderierte

Die Moderation des Abend hatte Hans-Jürgen Kaußen, Vorsitzender der KG De Wenkbülle übernommen. Ins Auge fiel die Bühnendekoration mit dem Nachbau eines von Werner Bernard gestalteten Strahlrohres in Übergröße.

Lang und zahlreich war die Riege der Gratulanten. Politik und Verwaltung sowie Abordnungen der Donnerberger Vereine ließen es sich nicht nehmen, dem Geburtstagskind Glück zu wünschen. Dank sagte auch Bürgermeister Hans-Josef Siebertz, der die Männer und Frauen im blauen Rock als eine der ältesten und qualifiziertesten Bürgerinitiativen der Kupferstadt bezeichnete.

Auftritt eines Eigengewächses

Abwechslungsreich ergänzt wurden die Ansprachen durch Ehrungen, Beförderungen und fantasievolle Programmbeiträge. Zu den Höhepunkten gehörte der Auftritt eines Eigengewächses: Die als Showensemble angekündigte zehnköpfige Gruppe begeisterte mit einer tänzerisch gelungenen Darbietung, wobei Mülltonnen als Tanzattribute herhalten mussten.

Für die musikalische Unterhaltung des rund 250 Menschen zählenden Publikums waren die Donnerberger Trompetenbläser, der Spielmannszug der Freiwilligen Feuerwehr Stolberg I und die Band „Tico Tico” zuständig. Den Abschluss macht DJ Robert, der mit flotten Rhythmen das Publikum bis spät in die Nacht hinein zum Tanzen animierte.

Das weitere Programm:

Freitag, 11.Juni, ab 20 Uhr Bunter Feuerwehrball im Zelt (Im Birkenfeld), Eintritt 12 Euro; Sonntag, 13. Juni, 9.30 Uhr Festgottesdienst im Zelt (Im Birkenfeld), ab 10.30 Uhr Tag der Offenen Tür (Im Birkenfeld) mit Feuerwehrolympiade, Konzert, Einsatzübungen, Spielen und Ausstellung historischer Feuerwehrgeräte und Fahrzeuge.

Viel über die Entwicklung der Löschgruppe und des Donnerberges verrät die 120-seitige Festschrift. Kosten: 3 Euro.