Konzert: „Lieblingsstücke“ der Salonmusik

Konzert : „Lieblingsstücke“ der Salonmusik

Zum traditionellen Jahreskonzert mit „salto musicale“ lädt der Arbeitskreis „Kunst und Musik“ ein. Das Ensemble besteht aus Mitgliedern des Sinfonieorchesters Aachen und professionellen freischaffenden Musikern, die die Ära der „Golden Twenties“, wieder aufleben lassen.

Mit dem Salonorchester „salto musicale“ startet der Arbeitskreis „Kunst und Musik“ im ökumenischen Bildungswerk Brand diesmal nicht mit seinem schon traditionellen Neujahrskonzert in die neue Saison. Das Konzert trägt vielmehr den Titel „Lieblingsstücke“ aus dem Bereich der Salonmusik, die am Sonntag, 2. Februar, 18 Uhr, in der Martin-Luther-Kirche in Brand, Hermann-Löns-Straße, erklingen werden.

Auf die Besucher wartet eine beschwingt, abwechslungsreiche Unterhaltungsmusik, die von der siebenköpfigen Künstlergruppe des Aachener Salonorchesters auf gewohnt hohem Niveau dargeboten wird. Das Ensemble besteht aus Mitgliedern des Sinfonieorchesters Aachen und professionellen freischaffenden Musikern, die die Ära der 20er Jahre des vorigen Jahrhunderts, der „Golden Twenties“, wieder aufleben lassen.

Gute Laune ist angesagt, mit anspruchsvollen Kompositionen, für deren Klangqualität renommierte Musiker wie Stephanie Albers (Violine), Almut Ensinger (Cello), Stefanie Faust (Querflöte), Silke Taxhet (Klarinette), Gero Körner (Klavier), Johannes Hugot (Bass) und Patrick Kersken (Schlagzeug) garantieren.

Karten können bei Peter Krebs, Telefon 0241/524319 vorbestellt, im Vorverkauf in der Buchhandlung Am Markt, Trierer Straße 788, oder an der Abendkasse erworben werden. Bis 16 Jahre ist der Eintritt frei.

(der)