Stolberg-Mausbach: Leichtathletik Club Mausbach geht in Frieden auseinander

Stolberg-Mausbach: Leichtathletik Club Mausbach geht in Frieden auseinander

Die Internetseite des Leichtathletik-Clubs Mausbach (LAC) ist noch online — ebenso wie die Kategorie „Mitglied werden“. Doch wer einen Blick in die Neuigkeiten auf der Homepage wirft, dem wird schnell bewusst: Einen Mitgliedsantrag auszufüllen, bliebe ohne Wirkung. Denn: Der LAC existiert nicht mehr.

Die Mitgliederversammlung habe bereits Mitte Dezember einstimmig die Auflösung des Vereins zum Ende des Jahres beschlossen, heißt es in der kurzen Erklärung im Internet. „Der Vorstand bedankt sich bei allen, die den Verein über viele Jahre unterstützt haben.“

Die Mitglieder seien „in Frieden auseinandergegangen“, erklärt der letzte Vorsitzende des LAC, Ingo Rossbruch, auf Anfrage. Ob Laufen oder Nordic Walking — ein „harter Kern“ von 15 früheren Mitgliedern werde sich auch weiterhin treffen und sportlich betätigen, aber eben ohne die Verbandsverpflichtungen und den organisatorischen Aufwand, die der Status eines eingetragenen Vereins mit sich bringe.

Der 2005 gegründete Leichtathletik-Club zählte bis zu seiner Auflösung 117 Mitglieder. Ein eigenes Vereinsgelände besaß der LAC nicht, sondern nutzte stattdessen das Gelände des VfL Vichttal auf dem Vichter Dörenberg. „Wir blicken auf viele gute Leistungen hervorragender Athleten zurück“, sagt Ingo Rossbruch. Und die, zumindest die jungen Leichtathleten wie auch ihre Trainer, haben nun bei der Leichtathletik-Gemeinschaft Stolberg (LG) eine neue sportliche Heimat gefunden.

Keinerlei Auswirkungen hat die Auflösung des Clubs auch auf das Sportevent „Breinig läuft“, das der LAC im vergangenen Jahr gemeinsam mit der Breiniger Werbegemeinschaft und Ex-Radprofi Markus Ganser organisiert hatte. Denn auch dort springt die LG Stolberg ein.

(lkf)
Mehr von Aachener Zeitung