Stolberg: Leben zu retten nach Autounfall nicht so einfach

Stolberg: Leben zu retten nach Autounfall nicht so einfach

„Patientengerechte Rettung bei Verkehrsunfällen“, unter diesem Motto absolvierten jetzt rund 50 Kräfte der Einsatzabteilung der Feuerwehr Stolberg eine Fortbildung in der Technischen Hilfeleistung.

Die Aus- und Weiterbildung wurde von der Firma Weber-Rescue an zwei Tagen durchgeführt. Vermittelt wurden Grundlagen in der Unfallrettung, Grundzüge der Standard-Einsatzregeln sowie Rettungstechniken und -taktiken in Theorie und praktischen Stationsausbildungen.

In dem rund dreistündigen Theorieteil erhielten die Einsatzkräfte eine Auffrischung in den Bereichen Sicherung, Lageerkundung, Erstöffnung, Versorgungs-/Befreiungsöffnung und Folgearbeiten. Aber auch das Erkennen und Arbeitsweisen an PKW mit neuer Fahrzeugtechnologie und/oder alternativen Antrieben wurde ausführlich und intensiv besprochen. Auf dem Hof und in der Fahrzeughalle wurde dann die praktische Ausbildung an drei Stationen durchgeführt.

Die Feuerwehrleute fanden in diesem Zusammenhang drei verschiedene Einsatzlagen vor. Bei einem auf den Rädern stehenden Unfallfahrzeug sollte eine große Befreiungsöffnung (Entfernung der Türen und der A-, B- und C-Säulen, sowie das Wegklappen des kompletten Daches) hergestellt werden. Hintergrund der zweiten Aktion: Einen Fahrer galt es, aus einem auf der Seite liegenden PKW so schonend wie möglich zu retten. Ebenfalls eine Menschenrettung wurde abschließend bei einem auf dem Dach liegenden Auto durchgeführt.

An alle Stationen sollten die Teilnehmer die Lageerkundung durchführen und verschiedene alternative Rettungsmöglichkeiten erkennen, bewerten und vornehmen. Praktische Tricks, Kniffe und interessante neue Ansätze konnten dabei die beiden Ausbilder vermitteln. Alle Teilnehmer waren sich einig: Bei diesem Seminar wurde nicht nur altes Wissen aufgefrischt, sondern neue Techniken und alternative Lösungsansätze geschult und umgesetzt. Dieses Seminar sichert einen modernen, effektiven, patientengerechten und sicheren Einsatz der Feuerwehr Stolberg in der Unfallrettung. Die Ergebnisse und Erfahrungen waren so positiv, dass demnächst eine Schulung für die komplette Einsatzabteilung durchgeführt werden wird.