Stolberg: „Leben heißt, sich ohne Ende wandeln”

Stolberg: „Leben heißt, sich ohne Ende wandeln”

13 Jahre, in der sie die Schulbank gedrückt und für das Leben gelernt haben, gehen nun für 81 Schüler des Goethe-Gymnasiums erfolgreich zu Ende. Am Samstag wurden die stolzen Abiturienten in einem feierlichen Akt in der Aula entlassen, nach einem Gottesdienst in der Kirche St. Hermann-Josef.

Schulleiterin Stefanie Luczak verabschiedete die Absolventen mit besten Wünschen für die Zukunft und bedankte sich bei der Abiturientia und den Eltern für ihr außerordentliches Engagement für das Goethe-Gymnasium. Sie seien unter anderem sehr aktiv in der Theater-AG und der Schülerzeitung gewesen und hätten sich enorm für die Europaschule und den neuen Erweiterungsbau, für den jüngst der Spatenstich erfolgte, eingesetzt.

„Leben heißt, sich ohne Ende wandeln”, gab Luczak den Abiturienten mit auf den Weg in das Leben nach der Schule und zog damit die Parallele zu der Veränderung in ihrem eigenen Leben, da auch sie das Gymnasium zum Schuljahrsende verlassen wird, um in Pension zu gehen.

Mit dem unter den Absolventen nicht unumstrittenen Motto „Abikini 2010 - Knapp, aber passt schon!” allerdings könne sie nicht viel anfangen, erklärte Luczak. „Knapp” sei das Abitur nur für ganz wenige geworden, die meisten Abiturienten dagegen hätten äußerst bemerkenswerte Ergebnisse erzielt, betonte die Schulleiterin. Sie verwies auf 15 Abschlüsse mit einer „1 vor dem Komma” und auf elf abgelegte bilinguale, deutsch-englische Abschlüsse.

Die Abiturienten des Goethe-Gymnasiums 2010 sind: Rachid Abbadi, Rukiye Akay, Kevin Bauer, Andreas Blumberg, Kevin Bodenstein, Verena Bodenstein, Maximilian Braun, Laura Bülles, Janine Bündgen, Frederique Felippe Casper, Patrick Comuth, Carina Crott, Sedat Demirdas, Sven Oliver Dickheuer, Lars Dürselen, Patrick Eggermann, Florian Goetting, Jasmin Gollub, Laura Greco, Susanne Greven, Ines Güldenberg, Maxim Hauch, Helen Hauffe, Nathalie Hausberg, Jennifer Heck, Daniel Heidbüchel, Nora Heup, Nick Josten, Thomas Joußen, Timm Klersy, Svenja Koida, Karen Kratz, Stephanie Kraus, Sandra Krieger, Sebastian Krott, Daniel Kruff, Markus Lang, Marc-André Langguth, Jacques Lantin, René Lauscher, Lena Liere, Gianluca Lopopolo, Maren Lürken, Janina Madau, Pascal Mambor, Tobias Marks, Jan Meentz, Stefanie Meisler, Alexander Naisidis, Marian Nigbur, Andreas Nonnenmacher, Henriette Otto, Ann-Kristin Pieters, Elisa Printz, Katrin Prost, Deborah Pump, Maik-Devin Reckate, Ruth Renneke, Friederike Rohn, Marco Rosenbohm, Tobias Rüttgers, Bashkim Shabani, Flora Saidi, Jan Sauerbier, Lars Harald Schlegelmilch, Ella Schmidt, Julia Scholl, Sabrina Schwarz, Sezgi Sengül, Steffen Siemons, Anna Skuras, Svenja Sogorski, Janine Sprung, Eva Steinfeld, Amadea Szczepanska, Josua Thimm, Saskia Vegelahn, Julia Vliex, Simon Wilbertz, Martin Zembaty, Yannick Zohren.