Landespolizeiorchester zu Gast in Stolberg

Konzert der Bürgerstiftung : Landespolizeiorchester zu Gast in Stolberg

Zum dritten Mal lädt die Bürgerstiftung zu einem Konzert mit dem Landespolizeiorchester ein. Während dessen Besetzung 2015 noch sinfonisch war, so spielt, wie auch im vergangenen Jahr, diesmal wieder die Big Band.

Das Programm am Mittwoch, 27. November, 19 Uhr in der Stadthalle Stolberg beinhaltet Titel aus den Genres Soul-, Funk-, Swingmusik bis zu den aktuellen Charthits von heute. Anspruchsvolle und aktuelle Highlights aus Musical und Popmusik sowie spannende Kompositionen aus Kriminalfilmen ergänzen den Abend. Dabei sind musikalische Interaktion, stilistische Vielseitigkeit, Improvisation und Spielfreude entscheidend.

Zum zweiten Mal dabei sind auch die „Crack Field Stompers“ des Ritzefeld-Gymnasiums. Dem gemeinsamen Konzert ist ein Workshop für die Mitglieder der Big Band Stolberg vorgeschaltet. Wie schon 2018, geben einige der professionellen Musiker aus Wuppertal den jungen Leuten Tipps in der jeweiligen Handhabung ihres Instruments.

Den nötigen letzten Schliff nimmt der Abenddirigent dann nachmittags vor dem Konzert vor. Das Arbeiten mit den Profis sei bei den jungen Laienmusikern sehr gut angekommen, erzählte Musiklehrer Thomas Horbach in der Pressekonferenz. Die Jugendlichen hätten in den zwei Tagen vor dem Konzert das gelernt, wozu sie sonst ein halbes Jahr benötigen würden. Und das Musizieren in der Stadthalle vor großem Publikum werde auch jetzt einen Vorgeschmack auf die „Bretter“ geben, die „die Welt bedeuten“.

Der diesjährige Erlös des Konzertes geht an den Verein Tabalingo in Stolberg, der Integration und Inklusion für Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit und ohne Behinderung seit vielen Jahren ehrenamtlich leistet. Das Geld soll für das Jahresprojekt 2019 - Übernachtungen in zwei neu eingerichteten Bauwagen - , das komplett über Spenden abgedeckt wird, genutzt werden. 80 ehrenamtliche Helfer und 40 Trainer kümmern sich auf dem Gelände an der Hastenratherstraße seit neun Jahren um Menschen von vier bis siebzig Jahren und bieten Sportarten ohne Leistungsdruck, aber auch kulturelle Freizeitaktivitäten an. Darunter sind Voltigieren & Reiten, Schwarzlichttheater, Taekwondo, Stockkampfkunst, Tai Chi, Fußball, Ballspaß und Darts.

Als Dankeschön für den Konzerterlös übernimmt „Tabalingo“ am 27. November die Bewirtung für die Musiker und hält eine kleine Überraschung bereit. Denn im Leben beruhe alles auf Gegenseitigkeit, so Ursula Espeter.

Für die Bürgerstiftung Stolberg sind solche Veranstaltungen Auftrag und Zielsetzung, ehrenamtliche Initiativen und Projekte zum Wohle der Menschen zu unterstützen und zu fördern. Ihr Dank gilt nicht nur den Stiftern und Unternehmen, sondern auch den „Zeitspendern“, die die Flyer verteilen, die Plakate anbringen oder die Karten für das Konzert verkaufen.

Letztere sind ab sofort im Vorverkauf (evtl. Restkarten an der Abendkasse) zu haben bei der Bücherstube am Rathaus, Stolberg Touristik, Zweifaller Straße, Ritzefeld-Gymnasium, Ritzefeldstraße (Sekretariat), Vichter Dorfladen, Vichter Straße, Tabalingo, Hastenrather Straße 151 und bei Rolf Engels, Tel. 02402-36622. Der ermäßigte Preis gilt für Kinder und Jugendliche bis 18 Jahren sowie Studenten und Senioren ab 65 Jahren. Kurzentschlossene, die keine Möglichkeit haben, eine Vorverkaufsstelle aufzusuchen, können bei Sabine Houben unter der Telefonnummer 02402-7095040 anrufen und sich für die Abendkasse Karten reservieren lassen.

Mehr von Aachener Zeitung