Stolberg: Künstler Win Braun: Bettler gehören zum Straßenbild

Stolberg: Künstler Win Braun: Bettler gehören zum Straßenbild

Musiker, Künstler, aber auch Bettler: Das gehört für Win Braun zu einem lebendigen Straßenbild einfach dazu. Und als der Künstler am Mittwochmorgen wegen eines Termins im Rathaus war, wurde sein persönliches Straßenbild gestört.

Drei Mal, sagt der Breiniger Maler, sei ein Bettler von Mitarbeitern des Ordnungsamts verjagt worden. „Warum? Er ist nicht aggressiv, er belästigt keinen. Er sitzt nur da und hält die Hand auf, das kann man doch akzeptieren“, sagt Braun. Und Win wäre nicht Win, wenn er nicht auf die Situation aufmerksam zu machen wüsste.

Kurzerhand hat er eine Leinwand, Farben und die „Bild“ gekauft, um deren Titelseite als Vorlage für sein künstlerisches Werk zu nutzen. Der Papst tritt zurück, „die Menschen werden immer egoistischer“, sagt Braun, der sich auch als Außenseiter sieht und mit seiner Aktion Solidarität mit diesem und anderen Obdachlosen bekunden möchte.

(ds)