Stolberg-Dorff: Küchenbrand: Polizei schließt Fremdverschulden aus

Stolberg-Dorff: Küchenbrand: Polizei schließt Fremdverschulden aus

Fremdverschulden oder eine vorsätzliche Brandstiftung schließt die Kriminalpolizei nach ihren Ermittlungen an der Krauthausener Straße in Dorff aus. Dort war bei einem Feuer in einem Einfamilienhaus ein Sachschaden in Höhe von rund 80.000 Euro entstanden.

<

p class="text">

Das Gebäude ist nicht mehr bewohnbar; der 74-jährige Bewohner musste untergebracht werden. Das Feuer war in der Küche wahrscheinlich im Bereich des Herdes entstanden. Die Ermittler gehen von Fahrlässigkeit aus.