Stolberg-Dorff: Krippentag in Dorff: Die Weihnachtszeit klingt mit Liedern aus

Stolberg-Dorff: Krippentag in Dorff: Die Weihnachtszeit klingt mit Liedern aus

Zum zweiten Mal fand in der Region Aachen-Land ein Krippentag statt, an dem sich auch die neun Gemeinden in der GdG Stolberg beteiligten.

In Dorff gab es am Sonntagnachmittag eine Krippenfeier, zu dem viele Interessierte den Weg fanden, denn das begleitende Programm mit Musik, besinnlichen Texten und Liedern zum Mitsingen konnte sich hören lassen.

Bernd Schmitz sorgte an der Zither für einen Hörgenuss der besonderen Art. Im Duett mit Monika Reichel-Ott (Blockflöte) spielten die beiden bekannte Weihnachtslieder wie zum Beispiel „Still, still, weil’s Kindlein schlafen will“, „Süßer die Glocken“ oder „Engel auf den Feldern“ und begrüßten so den Erlöser der Welt.

In der friedlichen Stimmung an der Futterkrippe im Stall zu Bethlehem, eingebettet in einer liebevoll gestalteten Landschaft, mit Heiliger Familie, Ochs und Esel, Hirten und den Heiligen Drei Königen regten die Geschichten von Hannelore Jung, Angela Redeker und Josi Haller zum Nachdenken an.

Aus Liebe zu den Menschenkindern ist Jesus in die Welt gekommen, um unter ihnen zu leben und ihnen das Licht zu bringen. Immer ging es um den Neuanfang, sich beschenken zu lassen und sich neu zu begegnen. Die Weihnachtszeit klang mit Liedern zum Mitsingen aus. „Zu Bethlehem geboren“, „Es ist ein Ros’ entsprungen“ und „Menschen, die ihr wart verloren“ stimmte Hanni Grawinkel an der Orgel an.

(mlo)
Mehr von Aachener Zeitung