Stolberg: Konjunkturpaket: Wirtz übt Kritik an Gatzweiler

Stolberg: Konjunkturpaket: Wirtz übt Kritik an Gatzweiler

Kritik an Bürgermeister Ferdi Gatzweiler und der SPD übt der CDU-Landtagsabgeordnete Axel Wirtz.

Ohne inhaltliche Seriosität habe Gatzweiler eine „offensichtlich mit heißer Nadel gestrickte” Veröffentlichung von BdM Axel Großmann (SPD) in der vergangenen Woche verbreitet, wonach der Stadt Stolberg 10 Millionen Euro aus dem Konjunkturpaket zugewiesen würden, so Wirtz.

„Würde das Land NRW, so wie andere, nicht 84 Prozent der Bundesmittel an die Kommunen weiterleiten, wäre die Fehlinformation noch drastischer.”

Wirtz kritisiert außerdem, dass die Verwaltung nichts Eiligeres zu tun habe, als direkt in zwei Jahren rund 180.000 Euro für zusätzliches Personal auszugeben, was in vergleichbaren Städten nicht passiere.

Mehr von Aachener Zeitung